Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. #1
    Registrierter User
    Registriert seit
    28.06.2016
    Ort
    Rastede
    Beiträge
    29

    Standard Einstufiges Mono - wie hoch muss die Stufe?

    Hallo,

    ich bin gerade dabei ein Balsa Mono zu bauen. Es soll einstufig werden. Es wird zwischen 86 und 88cm lang und 23,5cm breit. Der v-Winkel beträgt ca. 21 Grad. Jetzt muss ich entscheiden, wie hoch die Stufe werden soll. Welche Stufenhöhe würdet ihr wählen? Die Stufe wird ca. 31,5cm lang.

    Vielen Dank für eure Tipps und viele Grüße
    Philipp

  2. #2
    Ex-Einsteiger Avatar von Oese
    Registriert seit
    26.08.2019
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    126

    Standard

    Soweit ich weiß hängt die Stufenhöhe auch von der Antriebsleistung und Geschwindigkeit ab. Je schneller desto flacher muss die Stufe, um nicht abzufliegen. Sie muss aber so hoch sein, dass sie noch als Stufe wirkt. Irgendwas zwischen 1 und 2 cm würde ich sagen.

  3. #3
    Registrierter User Avatar von madliz
    Registriert seit
    23.04.2019
    Ort
    Schweiz am Zürichsee
    Beiträge
    22

    Standard

    Hallo Philipp

    Ich bin froh, dass Du das fragst. Und bin auch gespannt auf die Antworten!

    Ich kämpfe schon über ein Jahr mit einem kleinen Mono Speed-Models Flame Mono2 mit diversen Problemen. Das Boot aus den 80-iger Jahren (650mm lang und 180 mm breit) war wohl seinerzeit ausgerichtet auf eine Geschwindigkeit von ca. 40 km/h. Nachdem ich es mit Glas nachgelegt und verstärkt hatte habe ich es absichtlich etwas übermotorisiert.
    Das Boot hat bisher aber sämtliche Unarten gezeigt, die man nicht will. Von Chine-Walk - Haken schlagen - 360° Drehungen in Längsachse war alles dabei! Die schnellste Geschwindigkeit, die ich je gemessen hatte war 65.9 km/h (Ziel 70 km/h). Nach der gestrigen Probefahrt mit 4 maligem Retti-Einsatz und diversen Forumsstudien, bin ich auf die Idee gekommen die Stufe etwas niedriger zu machen (derzeit 9 mm).

    Aufgrund dieser Sachlage würde ich bei deinem Boot vielleicht auf 15 mm gehen. Da Du in Balsa baust, kannst Du dann, je nach Notwendigkeit eine weitere Lage Balsa auflegen.
    Mit anderen Worten grösser kannst Du die Stufe nicht machen aber kleiner mit einfachen Mitteln ...

    Grz. madliz
    Geändert von madliz (21.November.2020 um 19:37 Uhr)

  4. #4
    FortgeschrittenerAnfänger Avatar von Math7
    Registriert seit
    23.01.2019
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    82

    Standard

    Bei meiner Trigger (76cm, Becherzellenzeiten-Boot...) ist die Stufe 6.5cm hoch- sie läuft wie im Baubericht zu sehen vieeel zu frei, da sind schon Laufschuhe nötig, werde ich mal testen. Bei der Chucky ist die Stufe soweit ich weiß etwas flacher, und die läuft auch mit leistugsstarken Antrieben super. Probiere es doch erstmal mit den o.g. 6.5cm, da deins länger ist und die stufe auch etwas länger ist. Auffüttern geht immer.

    LG Benedikt

  5. #5
    Registrierter User Avatar von madliz
    Registriert seit
    23.04.2019
    Ort
    Schweiz am Zürichsee
    Beiträge
    22

    Standard

    6.5 cm?!?! (meinst Du nicht 6.5 mm)

    Grz . madliz
    Geändert von madliz (21.November.2020 um 19:36 Uhr)

  6. #6
    Registrierter User
    Registriert seit
    28.06.2016
    Ort
    Rastede
    Beiträge
    29

    Standard

    Danke für die Antworten. Ich habe mich nochmal etwas belesen. Eine H&M Sniper die hier im Forum verlängert wurde hat 11mm Stufenhöhe auf 283mm länge. Eine Tomahawk ist auch ungefähr in dem Bereich. Dass ich die Stufe durch Balsalagen noch verkleinern könnte stimmt zwar. Aber wenn ich zu viele Lagen drauf lege funktioniert mein Flutkanal nicht mehr. Daher werde ich wohl 13 oder 14mm nehmen, wenn keine weiteren Tipps mehr kommen. Da sich anscheinend mehrere Leute hier die Frage stellen, werde ich dann über Erfolg oder Misserfolg berichten. Allerdings wird das Boot wohl erst im Frühjahr des nächsten Jahres fahren.

  7. #7
    Registrierter User
    Registriert seit
    28.06.2016
    Ort
    Rastede
    Beiträge
    29

    Standard

    Mein Ziel sind ca. 80km h und möglichst viel Fahrzeit. Daher wird das Boot möglichst leicht gebaut. Als Motor wird ein 1600kv 500er Außenläufer an 2x3s 5000mah zum Einsatz kommen.

  8. #8
    FortgeschrittenerAnfänger Avatar von Math7
    Registriert seit
    23.01.2019
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    82

    Standard

    Zitat Zitat von madliz Beitrag anzeigen
    6.5 cm?!?! (meinst Du nicht 6.5 mm)

    Grz . madliz

    Aye, du hast natürlich recht...

  9. #9
    FortgeschrittenerAnfänger Avatar von Math7
    Registriert seit
    23.01.2019
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    82

    Standard

    Zitat Zitat von p-wende Beitrag anzeigen
    Mein Ziel sind ca. 80km h und möglichst viel Fahrzeit. Daher wird das Boot möglichst leicht gebaut. Als Motor wird ein 1600kv 500er Außenläufer an 2x3s 5000mah zum Einsatz kommen.
    Das ist genau das Setup was ich in meiner Trigger auch fahre, 40er Graupner K, und das Ding rennt mäßig gut abgestimmt gemessene 84.9 km/h.

  10. #10
    Registrierter User
    Registriert seit
    28.06.2016
    Ort
    Rastede
    Beiträge
    29

    Standard

    Ich kann dir empfehlen deinen 6s Akku gegen 2 3s zu tauschen. So kommt der Schwerpunkt tiefer und das Boot läuft stabiler. Außerdem könntest du vielleicht einen Octura M440 auf deinem Boot probieren. Ich habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht.

  11. #11
    FortgeschrittenerAnfänger Avatar von Math7
    Registriert seit
    23.01.2019
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    82

    Standard

    2x 3S wäre natürlich auch eine Möglichkeit, ich habe aber halt keinen Platz auf der rechten Seite. Im Moment ist sie eh tot, hat bei 2 Fahrten hintereinander 2 Regler getötet- also Motor anscheinend futsch. Wenn der neue Motor und der Regler da sind, schaue ich weiter. Zumal ich mir Sorgen mache was das mit dem Drehmomentausglech macht, jetzt läuft sie sauber geradeaus, mit dem Akku links.

  12. #12
    Heizer Avatar von tobi75
    Registriert seit
    24.05.2011
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    373

    Standard

    Hi,
    bei meiner Sniper-Verlängerung habe ich mich am Anstellwinkel orientiert, den die erwähnte, gut laufende Tomahawk hat.
    Um die Höhe passend zur Stufenlänge zu ermitteln, kannst Du einfach Mal den Tangens bemühen - falls Du das nicht schon getan hast.
    Ich würde zur flacheren Stufe tendieren...

    LG
    Tobias

  13. #13
    Amperejunky Avatar von Shark
    Registriert seit
    25.03.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    536

    Standard

    Moin,

    wie Tobi schon andeutete ist nicht die Stufenhöhe entscheidend sondern der Anstellwinkel. Somit ergibt sich die Stufenhöhe automatisch aus der Stufenlänge oder anders herum. für Monos sind Winkel von 1,5 -2,5 Grad üblich. Je schneller es werden soll bzw. je mehr Leistung ungesetzt werden soll umso kleiner wird der Winkel. Ein guter Kompromiss sind 2 Grad. Der Winkel sollte auch für die hintere und vordere Lauffläche gleich sein. Ist der für die vordere steiler läuft der Bug freier ist der Winkel vorne flacher läuft das Boot gedrückter und die Stufe kann zum saugen führen. Beide Effekte sind bei gleicher Stufenhöhe erreichbar ...

    Mir wäre die 31,5 cm als Stufenlänge bei der angegebenen Bootslänge zu kurz. Bei 40-45% der Bootslänge darf die ruhig liegen.

    Gruß,
    Patrick

  14. #14
    Registrierter User
    Registriert seit
    28.06.2016
    Ort
    Rastede
    Beiträge
    29

    Standard

    Danke für die weiteren Antworten. Die Stufe wird ein leichtes v bekommen wodurch sie rechts und links 2cm länger als in der Mitte ist. Damit bin ich dann bei ca. 38% der Rumpflänge. Verlängern kann ich sie leider nicht mehr, weil die u-Schiffe von der Front und dem Heck schon fertig sind. Für 2 Grad Anstellwinkel wäre ich bei 11mm Stufenhöhe. Ich werde wohl dann die Mitte mit 12mm nehmen.
    Gruß
    Philipp

  15. #15
    Forenlegende Avatar von Ch.Lucas
    Registriert seit
    31.03.2008
    Ort
    82166 Gräfelfing
    Beiträge
    1.204

    Standard

    Hi,
    ich würde die vordere Stufe mit einem etwas größeren Anstellwinkel ausführen wie die hintere Stufe. Die Masse liegt mehr auf der Vorderen , die muss mehr tragen können. Und Schwerpunkt nach vorne macht sicherer gegen abflüge. Das V in Achse ist gut damit die Luft leichter von der Seite einziehen kann und so den Wasserabriss unterstützt. Aber da kann man sehr viel Experimentieren , das ist ja auch der Spaß bei einem neuen Boot.

    Happy Amps Christian
    Happy Amps Christian
    GO FAST TURN RIGHT AND GET OUT OF MY WAY

  16. #16
    Registrierter User
    Registriert seit
    28.06.2016
    Ort
    Rastede
    Beiträge
    29

    Standard

    Hallo Christian,
    die Aussage zu dem Anstellwinkel klingt logisch. Leider habe ich die beiden Teile heute schon im gleichen Winkel verklebt. Das V in der Stufe ist wie von dir erwähnt zur Luftansaugung. Trotzdem danke für den Tipp. Wenn ich nochmal eins baue werde ich den Tipp vielleicht anwenden.
    Gruß
    Philipp

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •