Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 36
  1. #1
    Registrierter User
    Registriert seit
    05.10.2020
    Ort
    România
    Beiträge
    21

    Standard SAW Competition 2021

    20200719_142340.jpg24
    Hallo.
    Vielen Dank, dass Sie mich in Ihrer Familie von RC-Enthusiasten begrüßen.
    Nächstes Jahr möchte ich mit den abgebildeten Booten am SAW-Wettbewerb teilnehmen.
    Ich habe einige Probleme zu klären, ob mir jemand helfen kann, es hängt mit dem externen Netzschalter zusammen, ich verstehe nicht genau, was zu tun ist

  2. #2
    Real Raceboater Avatar von carphunter
    Registriert seit
    22.03.2008
    Ort
    A`burg
    Beiträge
    2.537

    Standard

    Einfach das Pluskabel zwischen dem Empfänger und seiner Stromversorgung unterbrechen.
    Das Not-Aus muss von außen einfach zu erreichen sein, die meisten Platzieren es bei Katamaranen am Heck.
    Bei Rigger habe ich es immer oben drauf platziert. Hier mal ein paar Bilder als Beispiel.

    PS sitzt bei mir immer direkt hinter der Antenne.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken


    Alles mögliche an RC Booten: http://www.youtube.com/user/TheRCPowerboats

  3. #3
    Registrierter User
    Registriert seit
    05.10.2020
    Ort
    România
    Beiträge
    21

    Standard

    Zitat Zitat von carphunter Beitrag anzeigen
    Einfach das Pluskabel zwischen dem Empfänger und seiner Stromversorgung unterbrechen.
    Das Not-Aus muss von außen einfach zu erreichen sein, die meisten Platzieren es bei Katamaranen am Heck.
    Bei Rigger habe ich es immer oben drauf platziert. Hier mal ein paar Bilder als Beispiel.

    PS sitzt bei mir immer direkt hinter der Antenne.
    Wenn ich dieses System nicht habe, kann ich nicht mithalten, richtig, vielen Dank für die Bilder und die Nachricht

  4. #4
    chronisches Spielkind ;-) Avatar von plinse
    Registriert seit
    26.02.2016
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    568

    Standard

    Moin,
    es gibt 2 Wege:
    1. Unterbrechen der Verbindung vom Fahrakku zum Fahrtenregler über eine Drahtbrücke, wie carphunter es zeigt. Vorteil: Es ist ohne Diskussion und sicher - ohne Strom nichts los. Nachteil: Besonders bei den SAW-üblichen Strömen versucht man die Kabel so kurz wie möglich zu halten und keine zusätzlichen Steckverbinder zu haben.
    2. Unterbrechen der Empfängerstromversorgung. Das geht nur bei Brushless und man muss die Argumentation führen können, dass der Drehzahlsteller bei Versorgungsverlust seitens Empfänger auch wirklich in unter 1 sec den Motor stoppt. Gut ist also eine Anleitung zu haben, die das aussagt und es vorführen zu können.
      Bei Bürstenmotoren findet kein operatives kommutieren im Steller statt, da reicht ein Tropfen Wasser an falscher Stelle auf der Platine und der Motor läuft auch ohne Empfängerversorgung, da müsste der erste Weg genommen werden.
      Auch so ein Thema: Beispielsweise der D-Lux250A läuft auch weiter, wenn der Empfänger keinen Strom mehr hat.

    Die zweite Variante funktioniert und wird anerkannt, wenn DU argumentieren kannst, dass der FailSafe den Motor sicher abstellt und es bei Prüfung auch zuverlässig funktioniert.
    Variante 2 bei Bürstenmotoren oder bekannten Stellern, die da Probleme machen, wird nicht pauschal anerkannt.

    Hier mal ein Zitat aus einem Manual eines Drehzahlstellers:
    ...
    10.Auto motor shut down if signal is lost or there is interference.
    Irgendwie sowas sollte in dem Manual deines Drehzahlstellers halt auch stehen, beispielsweise der D-Lux 250A ist bekannt und in der Szene weit verbreitet. Ohne Zusatzmaßnahmen läuft der aber weiter und wäre somit nicht SAW-legal.
    Andererseits wäre bei dem D-Lux ein funktionieren des Not-Aus ohne Zusatzmaßnahmen auch nicht vorführbar. Wenn du dein Boot also entsprechend der Regeln durchgehst und probierst, dass alles i.O. vorführbar ist, würdest du das Problem auch bemerken.

    Ein weiteres Thema ist das FailSafe deiner Funke.
    Wenn du bei laufendem Motor deinen Sender abschaltest, muss der Motor binnen 1sec durch das FailSafe abgestellt werden.
    Das solltest du auch prüfen. Bei manchen Fernsteuerungen kannst du die Reaktionszeit des FailSafe einstellen, musst es dann entsprechend schnell einstellen, Fernsteuerungen, die kein FailSafe haben oder dort extrem träge und nicht verstellbar sind, wären ein Problem.
    Die Fernsteuerung sollte auf keinen Fall den letzten Befehl halten, das Boot darf im Zweifelsfall nicht mit vollgas weiter fahren.

    Grüße, Eike

  5. #5
    Registrierter User
    Registriert seit
    05.10.2020
    Ort
    România
    Beiträge
    21

    Standard

    Zitat Zitat von plinse Beitrag anzeigen
    Moin,
    es gibt 2 Wege:
    1. Unterbrechen der Verbindung vom Fahrakku zum Fahrtenregler über eine Drahtbrücke, wie carphunter es zeigt. Vorteil: Es ist ohne Diskussion und sicher - ohne Strom nichts los. Nachteil: Besonders bei den SAW-üblichen Strömen versucht man die Kabel so kurz wie möglich zu halten und keine zusätzlichen Steckverbinder zu haben.
    2. Unterbrechen der Empfängerstromversorgung. Das geht nur bei Brushless und man muss die Argumentation führen können, dass der Drehzahlsteller bei Versorgungsverlust seitens Empfänger auch wirklich in unter 1 sec den Motor stoppt. Gut ist also eine Anleitung zu haben, die das aussagt und es vorführen zu können.
      Bei Bürstenmotoren findet kein operatives kommutieren im Steller statt, da reicht ein Tropfen Wasser an falscher Stelle auf der Platine und der Motor läuft auch ohne Empfängerversorgung, da müsste der erste Weg genommen werden.
      Auch so ein Thema: Beispielsweise der D-Lux250A läuft auch weiter, wenn der Empfänger keinen Strom mehr hat.

    Die zweite Variante funktioniert und wird anerkannt, wenn DU argumentieren kannst, dass der FailSafe den Motor sicher abstellt und es bei Prüfung auch zuverlässig funktioniert.
    Variante 2 bei Bürstenmotoren oder bekannten Stellern, die da Probleme machen, wird nicht pauschal anerkannt.

    Hier mal ein Zitat aus einem Manual eines Drehzahlstellers:

    Irgendwie sowas sollte in dem Manual deines Drehzahlstellers halt auch stehen, beispielsweise der D-Lux 250A ist bekannt und in der Szene weit verbreitet. Ohne Zusatzmaßnahmen läuft der aber weiter und wäre somit nicht SAW-legal.
    Andererseits wäre bei dem D-Lux ein funktionieren des Not-Aus ohne Zusatzmaßnahmen auch nicht vorführbar. Wenn du dein Boot also entsprechend der Regeln durchgehst und probierst, dass alles i.O. vorführbar ist, würdest du das Problem auch bemerken.

    Ein weiteres Thema ist das FailSafe deiner Funke.
    Wenn du bei laufendem Motor deinen Sender abschaltest, muss der Motor binnen 1sec durch das FailSafe abgestellt werden.
    Das solltest du auch prüfen. Bei manchen Fernsteuerungen kannst du die Reaktionszeit des FailSafe einstellen, musst es dann entsprechend schnell einstellen, Fernsteuerungen, die kein FailSafe haben oder dort extrem träge und nicht verstellbar sind, wären ein Problem.
    Die Fernsteuerung sollte auf keinen Fall den letzten Befehl halten, das Boot darf im Zweifelsfall nicht mit vollgas weiter fahren.

    Grüße, Eike
    Hallo Eike, vielen Dank für die Klarstellungen, ausfallsicher Ich habe es aus einer Entfernung von 300 Metern an Land versucht, ich habe die Beschleunigung auf 50% verwendet und die Fernbedienung ausgeschaltet, um den Signalverlust zu simulieren, der Motor hat fast sofort abgestellt, ich verwende ESC Seaking 180A V3 bei Alle meine Boote, damit diese funktionieren, muss ich Variante zwei verwenden und einen externen Knopf drücken, um den Empfänger mit Strom zu versorgen

  6. #6
    Real Raceboater Avatar von carphunter
    Registriert seit
    22.03.2008
    Ort
    A`burg
    Beiträge
    2.537

    Standard

    Eike, Variante 2 habe ich doch beschrieben, da man Heutzutage davon ausgehen kann dass keiner mehr mit einem Bürstenmotor fährt.

    Apostol, habe ich dir schon auf YT geschrieben. Variante 2, ich deaktiviere immer das interne Bec der Regler und hänge einen kleinen Akku je nach Empfänger und Servos dran. Dann nur noch nach dem Fail-Safe vom Regler schauen, die Hold-Funktion darf max. nur 1 Sekunde betragen. Mit deinen Seaking 180A V3 gibt es da keine Probleme.


    Alles mögliche an RC Booten: http://www.youtube.com/user/TheRCPowerboats

  7. #7
    chronisches Spielkind ;-) Avatar von plinse
    Registriert seit
    26.02.2016
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    568

    Standard

    Moin,
    Variante 2 ist halt nur vollständig, wenn sich der Drehzahlsteller dann auch passend verhält.
    Grüße, Eike

  8. #8
    Registrierter User
    Registriert seit
    05.10.2020
    Ort
    România
    Beiträge
    21

    Standard

    Zitat Zitat von plinse Beitrag anzeigen
    Moin,
    Variante 2 ist halt nur vollständig, wenn sich der Drehzahlsteller dann auch passend verhält.
    Grüße, Eike
    16021766119312946247305745330701.jpg
    Hallo, jetzt verstehe ich, was ich mit dieser Regel zu tun habe, die sich auf die bereits gelöste Haftpflichtversicherung bezieht. Mit DMO aus Deutschland habe ich mit ihnen gesprochen und alles ist in Ordnung, weil ich in Europa wohnhaft bin. Jetzt wäre es eine Problem mit der Fernbedienung: Ich verwende ein Modell ohne hohe Abdeckung. Deshalb habe ich ein 2000-MW-Verstärkergerät angeschlossen. Glauben Sie, dass dies ein Problem wäre?

  9. #9
    Real Raceboater Avatar von carphunter
    Registriert seit
    22.03.2008
    Ort
    A`burg
    Beiträge
    2.537

    Standard

    Hallo Apostol,

    schicke mal dem Sika (Jörg) oder GunnarH eine PM mit deiner Frage. Die beiden kennen sich mit dem Regelwerk bestens aus, haben es auch mit ausgearbeitet. Nach einem Verstärkergerät hat noch nie einer gefragt bei uns.

    Gruß
    Klaus


    Alles mögliche an RC Booten: http://www.youtube.com/user/TheRCPowerboats

  10. #10
    chronisches Spielkind ;-) Avatar von plinse
    Registriert seit
    26.02.2016
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    568

    Standard

    Der Betrieb eines derartigen Verstärkergerätes ist in Deutschland nicht zulässig und da ist es eher am Teilnehmer, sicher zu stellen, dass seine Funke in Deutschland legal ist.
    Der Ausrichter des Wettbewerbs wird den Betrieb einer in Deutschland nicht legal zu betreibenden Fernsteuerung nicht wissendlich gut heißen können. Das hat aber grundsätzlich nichts mit dem SAW-Reglement zu tun.

    Es gibt Länder, wo auf solche Details nicht geachtet wird, in Deutschland kann aber drauf geachtet werden, speziell wenn es zu Störungen kommt.
    Die Wahrscheinlichkeit, erwischt zu werden, ist zugegebenermaßen sehr gering, speziell bei SAW-typischem, kurzfristigem Betrieb.
    Offiziell sowas mit tragen, wird aber wohl keiner.

  11. #11
    Registrierter User
    Registriert seit
    05.10.2020
    Ort
    România
    Beiträge
    21

    Standard

    Zitat Zitat von carphunter Beitrag anzeigen
    Hallo Apostol,

    schicke mal dem Sika (Jörg) oder GunnarH eine PM mit deiner Frage. Die beiden kennen sich mit dem Regelwerk bestens aus, haben es auch mit ausgearbeitet. Nach einem Verstärkergerät hat noch nie einer gefragt bei uns.

    Gruß
    Klaus
    Vielen Dank für Ihre Geduld bei der Beantwortung meiner Fragen. Ich möchte unbedingt an diesem Wettbewerb teilnehmen. Ich hoffe, noch 1 Monat Zeit zu haben, um alles vorzubereiten. Wenn ich dort ankomme, habe ich alles richtig vorbereitet, damit ich nicht zurückkomme Straße wegen eines kleinen Fehlers.

  12. #12
    Registrierter User
    Registriert seit
    05.10.2020
    Ort
    România
    Beiträge
    21

    Standard

    Zitat Zitat von Apostol Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für Ihre Geduld bei der Beantwortung meiner Fragen. Ich möchte unbedingt an diesem Wettbewerb teilnehmen. Ich hoffe, noch 1 Monat Zeit zu haben, um alles vorzubereiten. Wenn ich dort ankomme, habe ich alles richtig vorbereitet, damit ich nicht zurückkomme Straße wegen eines kleinen Fehlers.
    Vielen Dank, damit ich diese Fernbedienung nicht benutzen kann, muss ich etwas Passendes finden

  13. #13
    Real Raceboater Avatar von MiSt
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    2.480

    Standard

    Es gibt hier einige Threads, die sich mit auf dem Wasser wirklich (und ohne illegalen Verstärker) funktionierenden Fernsteuerungen beschäftigen, siehe Rubrik "RC-Anlagen". Einer ist ganz "frisch" mit Erfahrungen vom SAW2020.
    Gruß Michael St*****

    Beware the fisherman, who is casting out his line into a dried up river bed.
    Don't try to tell him, 'cos he won't believe you.
    Throw some bread to the ducks instead, it's easier that way
    (Tony Banks from Genesis)

  14. #14
    Registrierter User
    Registriert seit
    05.10.2020
    Ort
    România
    Beiträge
    21

    Standard

    Vielen Dank für die Nachricht, ich werde sehen, was andere verwenden

  15. #15
    Am Besten testen Avatar von GunnarH
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.942

    Standard

    Zitat Zitat von Apostol Beitrag anzeigen
    16021766119312946247305745330701.jpg
    Hallo, jetzt verstehe ich, was ich mit dieser Regel zu tun habe, die sich auf die bereits gelöste Haftpflichtversicherung bezieht. Mit DMO aus Deutschland habe ich mit ihnen gesprochen und alles ist in Ordnung, weil ich in Europa wohnhaft bin. Jetzt wäre es eine Problem mit der Fernbedienung: Ich verwende ein Modell ohne hohe Abdeckung. Deshalb habe ich ein 2000-MW-Verstärkergerät angeschlossen. Glauben Sie, dass dies ein Problem wäre?
    Hallo Apostol (ist das dein Vorname?)
    ja, das sind sogar 2 Probleme auf einmal.
    1. Der Betrieb ist verboten und kann zu einem erheblichen Bußgeld führen, dazu kommen ggf. noch die Kosten für den Messwagen.
    2. Das kann im Schadensfall dazu führen dass die Haftpflichtversicherung nicht zahlt, anders als bei Flugzeugen oder KFZ gilt für Modellboote keine Gefährdungshaftung. Damit hast du und der Geschädigte im Schadensfall ein Problem.
    Und da der Umbau so offensichtlich illegal ist auch der Veranstalter, wenn er dich so starten lässt kann er ggf. auch haftbar gemacht werden.

    Du hast die Empfänfgerantenne ja schon nach außen geführt, wenn der Empfänger Standard IPEX Stecker hat kannst du von Futaba, Graupner oder Hobbyking auch längere Antennen verwenden, wenns geht sollte die im Bereich 15-20cm über die Wasseroberfläche reichen, das hilft oft schon, du hast ja eh keine großen Boote wo man die 700m der Regattabahn wirklich voll ausnutzen kann.
    Wenn du dir nicht extra fürs SAW eine neue Fernsteuerung kaufen willst kann ich dir auch eine Futaba T3PK mit FASST 2.4Ghz Modul und 4 Empfänger (2xR603, 2xGigascan5) für die Veranstaltung leihen, die Futaba Empfänger gehen allerdings nur bis 6V und funktionieren nicht mit 2S LiPo als Empfängerpack, 2S FePO müsste gehen, wenn du das BEC vom Regler oder 4Zellen NiMH zur Empfängerstromversorgung verwendest gibts eh kein Problem damit (die Gigascan können 2S LiPo).
    In jedem Fall musst du wie weiter oben schon geschrieben wurde einen Stromtrenner der von außen zugänglich ist (Schalter oder eine Kabelbrücke die man rausziehen kann) für die Empfängerstromversorgung einbauen, der Einbauort ist nicht vorgeschrieben, muss nur gefahrlos erreichbar sein, darf also z.B. nicht im direkten Drehbereich des/der Props liegen.

    Gruß
    Gunnar

  16. #16
    Registrierter User
    Registriert seit
    05.10.2020
    Ort
    România
    Beiträge
    21

    Standard

    Hallo Gunnar.
    Ja, das ist mein Name Daiciu Apostol, du kannst mich auch auf YouTube finden, danke für die Nachricht, wirklich meine billigen Fernbedienungen brauchten ein Upgrade mit der Geschwindigkeit meiner Boote, in Rumänien gibt es diesbezüglich noch keine Vorschriften, Da die Fernbedienungen billig sind, die Antenne keinen IPEX-Anschluss hat, ist die Antenne direkt mit der Elektronik verklebt, sodass diese FUTABA-Antennen sie nicht verwenden können. Mit diesem externen Schalter weiß ich jetzt, was zu tun ist. Ich verwende BEC von meinem Regler. Ich verwende nur Seaking 180A V3.
    In Bezug auf Ihr Angebot, mir am Tag des Wettbewerbs bei der Fernbedienung zu helfen, bin ich sprachlos. Ich kann Ihnen nur danken und irgendwie mit Ihnen in Kontakt bleiben, aber bis dahin gibt es noch genügend Schritte zu unternehmen.
    Vielen Dank und ich wünsche Ihnen einen schönen Abend

  17. #17
    Am Besten testen Avatar von GunnarH
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.942

    Standard

    Hallo Daiciu,
    ich bin hier übers Forum über Private Nachricht oder Email erreichbar.
    Schreib mir einfach ein paar Tage vor dem SAW wenn ich die Fernsteuerung zum SAW mitbringen soll, einen 5. Empfänger kriegen wir vermutlich auch noch irgendwo ausgeliehen damit du nicht zwischen den Booten umbauen musst.
    Ich wünsche dir ebenfalls einen schönen Abend!

    Gruß
    Gunnar

  18. #18
    Registrierter User
    Registriert seit
    05.10.2020
    Ort
    România
    Beiträge
    21

    Standard

    Vielen Dank, ich glaube du weißt, dass ich neu im Forum bin und nicht weiß, wie ich dir privat eine Nachricht senden soll. Vielleicht kannst du mich führen.

  19. #19
    Am Besten testen Avatar von GunnarH
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.942

    Standard

    Zitat Zitat von Apostol Beitrag anzeigen
    Vielen Dank, ich glaube du weißt, dass ich neu im Forum bin und nicht weiß, wie ich dir privat eine Nachricht senden soll. Vielleicht kannst du mich führen.
    Einfach mit dem Mauszeiger auf meinen Namen über dem Profilbild in einem meiner Beiträge gehen und Linke Taste drücken (oder bei Touchdisplay einfach auf den Namen tippen), dann geht ein Menü auf wo du das auswählen kannst.
    Alternativ geht das oben wo das RC-Raceboats Logo ist auf der rechten Seite unter "Mein Profil" (da geht allerdings wohl nur PN, email kann ich irgendwie nur an meine eigene Adresse schicken)

    Gruß
    Gunnar
    Geändert von GunnarH (10.October.2020 um 20:29 Uhr)

  20. #20
    Registrierter User
    Registriert seit
    05.10.2020
    Ort
    România
    Beiträge
    21

    Standard

    Vielen Danke

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •