Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Standard Tuning einer NQD SPOTRS GAME 757

    Hallo Leute. Habe mir die NQD SPORTS GAME 757 fürn 20er in super Zustand gekauft. 3x gefahren. Also wie neu. Sofort einsatzbereit. Sollte eigentlich für meinen Enkel sein da er immer mit dabei ist wenn der ich mit meinen Modellbooten fahre.
    Vor kurzem habe ich das Video auf YouTube vom ,,RC Heizer,, Rudolf gesehen. Der hat so eine umgebaut mit einem 4074er Motor.
    Original ist sie 2motorig und mit max. 20 kmh unterwegs. Eben ein Kinderspielzeug.
    Ich will sie als 2motorige umbauen auf dieses Setup:
    2x 2860/3400kv Motoren / 2x 90 Amp. FlyColor-Regler /2x 4mm Flexwelle /2x 4s Lipos /1x 5 Kg Servo + 90 mm Saugruder.
    Die Motorabdeckung will ich vergrößern um an beide Motoren ran zu kommen. Den 2teiligen geschraubten ABS-Rumpf werde ich mit Carbonmatten im Unterschiff verstärken und neue Motorhalterungen einkleben.
    So vorerst meine Idee zur Tuningstufe 1. Wenn sie gut läuft habe ich einen ,,Abguss,, in GFK geplant als Winterobjekt. Bei der Gelegenheit will ich die obere Rumpfhälfte so verändern das zwei 36er Motoren rein passen.
    Zwar ein Haufen Arbeit an diesem 72 cm Boot aber ich will es versuchen da was richtiges draus zu machen.
    Was haltet ihr davon? Hat einer schon mal sowas gemacht außer der Rudi mit seiner einmotorigen? Ich finde es ist ein interessantes Vorhaben.
    Die Fahreigenschaften sehen gut aus beim Rudi.
    Oder was meint ihr? Soll ich es angehen oder ratet ihr mir sofort ab? Wieder verkaufen!
    Ich glaube die ist auch als ,,Miss Budweiser U1,, in GFK bekannt.
    Gruß Andreas.

  2. #2
    Titsch-Titsch...
    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    Im Süden
    Beiträge
    312

    Standard

    Willst Du wirklich einen Haufen Geld zum Fenster rauswerfen? Da kannst Du die Knete gleich verbrennen, dann wirds wenigstens warm...
    Der Rumpf taugt nichts, völlig falsche Geometrie des U-Schiffs und der Schwimmer, schau Dir mal einen guten GfK-Hydrorumpf an!
    Man kann den Plastikeimer schon pimpen, hab mal aufm Munich SAW einen gesehen, der echt klasse lief. Sowas ist aber mit enormem Aufwand verbunden.
    Und zweinotorig macht m.E. im Hydro keinen Sinn.
    Mein Tip: Kauf dir gleich nen vernünftigen Rumpf, spart im Endeffekt viel Geld und Ärger!

  3. #3
    Am Besten testen Avatar von GunnarH
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.952

    Standard

    Zitat Zitat von DERKLEMPO Beitrag anzeigen
    Hallo Leute. Habe mir die NQD SPORTS GAME 757 fürn 20er in super Zustand gekauft. 3x gefahren. Also wie neu. Sofort einsatzbereit. Sollte eigentlich für meinen Enkel sein da er immer mit dabei ist wenn der ich mit meinen Modellbooten fahre.
    Vor kurzem habe ich das Video auf YouTube vom ,,RC Heizer,, Rudolf gesehen. Der hat so eine umgebaut mit einem 4074er Motor.
    Original ist sie 2motorig und mit max. 20 kmh unterwegs. Eben ein Kinderspielzeug.
    Ich will sie als 2motorige umbauen auf dieses Setup:
    2x 2860/3400kv Motoren / 2x 90 Amp. FlyColor-Regler /2x 4mm Flexwelle /2x 4s Lipos /1x 5 Kg Servo + 90 mm Saugruder.
    Mal abgesehen davon dass ich es für verschwendete Zeit halte so einen Yoghurtbecher zu tunen, um die 120km/h für das Teil ist absurd, ein GFK Boot der Kategorie würde man zum Rumbolzen auf um die 80km/h abstimmen und wenns einen mal sticht mit einem steileren Prop vielleicht mal 100.
    Und wenn Tuning würde ich es einmotorig machen, die verbaute Hardware wird dir eh die Grätsche machen, und mit einem Motor kann man den später für was Richtiges verwenden, dto. die Hardware.
    Selbst mit Verstärkungen kriegt man so eine ABS Schüssel aber nicht stabil genug um einen Abflug bei 70-80 sicher zu überstehen, von daher kann sich das Thema Ersatzbeschaffung schneller stellen als dir lieb ist.
    Bei 4S in so einem Teil braucht man für 70-80 einen Motor der Kategorie 3674-4074 mit um die 2000U/V mit einem 40-45er Carbon Prop und einem 150er Flycolor oder Seaking 160 bzw.180, damit kannst du dann anschließend z.B. eine H+M Bud, Lifter, Viper oder eine CT13, oder auch ein Mono im Bereich 70-90cm betreiben.

    Gruß
    Gunnar

  4. #4

    Standard

    Danke für die Antworten. Nach was soll ich mich denn umschauen an Rümpfen oder zum fertigbauen eurer Meinung nach? Ich will gern von 4-6s fahren. Wie sollte das Unterschiff aussehen damit es was taugt.
    Hat doch jemand bestimmt paar Bilder damit ich mal eine Vorstellung bekomme was gut fahrbar wäre und nach welchen Merkmalen (Proportionen/Schwimmeranordnung usw.) ich ausschau halten muss um keinen Schrott zu kaufen.
    Vielleicht hat da einer von euch was gescheites auf Lager. F1 wäre auch interessant. Bin aber nicht der Freund von Außenbordern.
    Gibt ja auch einige die umgerüstet haben auf Kompaktwelle oder Flexantrieb. Mir hat eben die Form ansich gut gefallen und die Größe ist auch nicht schlecht.
    Wie bei allen Hydroplans und F1-Booten stört mich diese schmale Haube. Ist bestimmt der Rumpfstabilität geschuldet.
    Gruß Andreas.

  5. #5
    Titsch-Titsch...
    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    Im Süden
    Beiträge
    312

    Standard

    Muss es denn unbedingt ein Hydroplane sein? Für den Anfang würde ich ein Mono oder evtl. einen Katamaran empfehlen. Um ein Hydro vernünftig abzustimmen, braucht es schon einiges an Erfahrung.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •