Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 21 bis 36 von 36
  1. #21
    chronisches Spielkind ;-) Avatar von plinse
    Registriert seit
    26.02.2016
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    568

    Standard

    Zitat Zitat von GunnarH Beitrag anzeigen
    ...
    Wie kommt man nur auf die hirnrissige Idee dass irgendjemand bei Signalverlust einfach weiter mit Vollgas vom Sender weg fahren/ fliegen will?

    Gruß
    Gunnar
    Flugfunke - Hubschrauber mit Gas aus fallen runter, außer du steuerst aktiv eine Autorotation.

    Wann aber pauschales "hold" weiter hilft und wann es schadet bzw. das "Leiden" ohne Aussicht auf Erfolg nur verlängert, das muss man sich halt überlegen.

    Hold als Default hat Jeti übrigens auch. Sich die Einstellungen anzugucken und anzupassen, ist schon Aufgabe eines Modellbauers. Die Funke kann ja auch nicht "wissen", welche Pulsbreite jetzt "Motor aus" ist, bei einer Knüppelfunke weiß der Hersteller ja genau genommen nicht mal, was welcher Kanal genau macht.

  2. #22
    Abwesend...
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    1.942

    Standard

    Ich habe gestern mit dem neu aufgestellten Service von Graupner/SJ telefoniert.

    • Die aktuell günstig verkauften X-8E und X-8N (und auch einige andere HOTT-Anlagen) hält er für Altbestände von Graupner/SJ Deutschland - der Firma, die abgewickelt wurde und die daher für diese Anlagen keine Garantie mehr übernimmt. Ob das mit der Garantie so stimmt, wenn es denn noch Graupner/SJ Korea als Mutterhaus weiterhin gibt und auch einen neuen Graupner/SJ-Service in Deutschland, das müsste man hinterfragen.
    • Ob die X-8E und X-8N zukünftig weiter hergestellt werden wusste er nicht; er will das aber hinterfragen. Er geht davon aus, dass es Nachfolgemodelle geben wird, bevor die X-8E und X-8N abgekündigt werden. Ich soll mich nächste Woche nochmals melden.
    • Graupner/SJ hat ja nicht nur Graupner/SJ Deutschland abgewickelt, sondern hauptsächlich auch Graupner/SJ China. Die gesamte Entwicklung und Produktion wurde aufgelöst und die Kern-Entwicklun der RC Anlagen nach Korea verlagert bzw. dort neu aufgebaut. Von daher geht dort nun alles viel langsamer.

    => Aktuell werde ich die X-8N weiter verwenden; es spricht ja nichts dagegen, wenn es funktioniert. Parallel gefällt mir die Futaba T4PV mit Empfänger R324SB (mit Diversity - da kann man dann wieder 2 Antennen nach außen legen) nicht schlecht. Da liegt man dann bei 300€ und nicht gleich bei 600€ für die T7PXR, für die man mit dem R334 gleich auch neue Servos braucht (im High-Speed-Modus).
    Geändert von Sika (6.October.2020 um 16:44 Uhr)

  3. #23
    Wooosh-Wosh... Avatar von kelasuf
    Registriert seit
    24.03.2008
    Ort
    Haren / Ems
    Beiträge
    767

    Standard

    Moinsen!

    Ich wollte einfach einmal mein DANKE für eure Fehler Evaluierung und das Teilen eurer Ergebnisse aussprechen
    Ich selber nutze auch eine X8n, habe aber bisher -zum Glück!- noch keine Bekanntschaft mit den Software Bugs machen müssen, werde jetzt aber alle Änderungen genauer im Auge behalten.

    Gruß tHoRsTeN
    Anatidaephobie ist die Angst, von einer Ente beobachtet zu werden

  4. #24
    Am Besten testen Avatar von GunnarH
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.942

    Standard

    Wenn das wirklich Altbestände sind wundert mich allerdings dass die jetzt nach fast eine Jahr wo man so gut wie nichts bekommen hat plötzlich massenhaft in den Markt geworfen werden.
    Dazu sind das genau die Preise von D- Power : https://www.d-power-modellbau.com/gr...nsteuerungen/1
    Ich hab mir jetzt trotzdem mal eine X8E bestellt, das mit der Herstellergarantie ist wegen Gewährleistung erstmal das Problem des Händlers, und am Ende setze ich drauf dass da so schnell nichts kaputtgeht.

    Gruß
    Gunnar

  5. #25
    Am Besten testen Avatar von GunnarH
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.942

    Standard

    So, die X8E ist gekommen. Die Menüführung ist ähnlich der MZ24 gestaltet (übersichtlich, aber mit ebenfalls ein paar unintuitiven Sachen).
    Interessanterweise scheint die X8E den Failsafe Bug nicht zu haben, zumindest mit einem beliebigen GR16 dessen SW ich nicht kenne funktioniert es mit 50ms auch nach mehrmaligen Ein und Ausschalten.
    Die Haptik ist in der Tat um Welten besser als bei der X-8N, der Griff ist ziemlich schlank im Vergleich und der Gasfinger sitzt stramm im Gashebel, der Bügel für den Rückwärtsgang ist ziemlich eng.
    Habs noch nicht eingebaut, aber ergonomisch sinnvoll erscheint mir der Zwischenring mit dem man die Lenkachse um 10°neigen kann.
    Mit der Planarantenne werde ich mal sehen wann ich mal die Reichweite austesten kann, nicht gut für Bootsbetrieb scheint mir aber die relativ starke Neigung nach Unten, man kann sie bzw. muss sie ganz nach unten klappen um an den SD Karten Slot ranzukommen, aber nicht senkrecht zur Mittelachse oder leicht nach oben stellen.

    Nachtrag: Es dürfte sich doch noch um einen Sender aus Altbeständen handeln da "Made in China" draufsteht.

    Nachtrag #2:
    -Hab den Zwischenring zur Neigung der Lenkachse nach Vorne geneigt eingebaut (man kann wenn man will auch nach oben, unten oder hinten geneigt einbauen, es sind allerings Nasen dran die eine feinere Justierung als 90°verhindern), das hält sich finde ich nochmal angenehmer
    -Man kann eine automatische Abschaltung des Senders bei Inaktivität programmieren und damit den Akku vor Tiefentladung schützen
    =>Die X-8E hat allerdings keinen mechanischen Ein-/Ausschalter mehr weshalb ich vermute dass sie immer einen wenn auch minimalen Stromverbrauch hat, werde es mal über den Winter beobachten ob das den Akku in nennenswertem Maß leer zieht.
    -Man kann den Akku über den Micro USB mit einem normalen Handylader oder einer Powerbank aufladen, das bei der X-8N mitgelieferte Ladegerät hat den Akku nie vernünftig geladen, mal sehen ob das jetzt besser geht.
    -Der Kurvenmischer hat eine kleine Einschränkung beim Gradienten, der kleinste x-Abstand zwischen y Werten von -125 und +125% liegt bei 10%, bei kleineren y-Werten gehen engere x-Abstände. Damit kann man die Bremsklappen bei einem SAW Rigger aber immer noch deutlich früher schließen als bei der X-8N.

    Gruß
    Gunnar
    Geändert von GunnarH (10.October.2020 um 14:47 Uhr)

  6. #26
    chronisches Spielkind ;-) Avatar von plinse
    Registriert seit
    26.02.2016
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    568

    Standard

    Zitat Zitat von GunnarH Beitrag anzeigen
    ...
    Interessanterweise scheint die X8E den Failsafe Bug nicht zu haben, zumindest mit einem beliebigen GR16 dessen SW ich nicht kenne funktioniert es mit 50ms auch nach mehrmaligen Ein und Ausschalten.
    Die Haptik ist in der Tat um Welten besser als bei der X-8N...
    ...
    -Man kann eine automatische Abschaltung des Senders bei Inaktivität programmieren und damit den Akku vor Tiefentladung schützen
    ...
    -Man kann den Akku über den Micro USB mit einem normalen Handylader oder einer Powerbank aufladen, das bei der X-8N mitgelieferte Ladegerät hat den Akku nie vernünftig geladen, mal sehen ob das jetzt besser geht.
    ...
    Moin Gunnar,
    die X-8N hat den FailSafe-Bug auch nur mit der neuen Firmware, mein Erstsender hat noch die 1,124 und da hatte SJ den Fehler noch nicht eingebaut, auf die 2.008 habe ich nicht zurück geflashed, da FailSafe 250ms mir reicht und keine Ahnung, was zwischen 2.008 und 2.014 vielleicht auch gutes eingeflossen ist ;-)
    FailSafe kommt ja klassisch nicht unvermittelt, zuvor kommt ja die Reichweitenwarnung.
    Ich schrieb ja schon vorweg, dass es an der Sender-Firmware liegt, da ich mit meinem aktualisierten Zweitsender den Effekt nachstellen kann, mit meinem Erstsender nicht. Mit der X-8E bin ich so weit noch nicht vorgedrungen, da mir das Pictogramm-Kino nicht gefällt. Die Bedienung mit Knöpfen und die Visualisierung der X-8N sind besser, Farbe und bunte Diagramme sind nicht alles. Für 199€ will ich den Kurvenmischer haben, zum regulären Preis hätte ich die Funke wegen "nicht gefallen" zurück geschickt.

    Ja, die Haptik im Betrieb ist deutlich besser, die Bedienbarkeit in der Programmierung mit Knöpfen ist schneller und bei der X-8N haben sie teilweise Worte wie "Offset" benutzt, so dass sich Menüs selbst erklären, jetzt benennen sie Variablen alleine mit einzelnen Buchstaben und nutzen den Rest des Bildschirmes für "bunt". Mal sehen, noch habe ich nur dran rum gespielt, die X-8N habe ich so zum laufen bekommen, die X-8E noch nicht zufriedenstellend.

    Zur Selbstentladung: Mach Dir keine Sorgen - meine steht jetzt schon einige Zeit, habe sie gerade noch mal aus dem Keller geholt und der Akku hat 4,2V von vor über einem Monat.

    Überschätze aber den Schiebeschalter der X-8N nicht. Die Funke hat einen unteren Schwellwert, ab dem sie den Sender hart abschaltet, auch wenn da ein Schiebeschalter ist, der "Hardware" signalisiert. Das erfolgt per Software auf Basis von per Software gemessener Spannung.
    In der Firmware 2.009 hatte SJ die Kalibrierung der Akkuspannungsmessung überschrieben, da hat sich meine X-8N mit voll geladenem Lipo immer direkt wieder abgeschaltet, mit 5 zelligem NiMh (6V, man darf ja auch 4 Zellen Mignon rein stecken) ließ sie sich betreiben, zeigte aber eine völlig unplausible Spannung.
    Nach meiner Meldung hatte Graupner die 2.009 auch sehr schnell von der Homepage genommen und meinen Sender auch kostenlos wieder kalibiert. Der kam dann mit Firmware 2.008 zurück.

    Mit neuer Firmware ungetestete Details Richtung Kunde zu geben, ist also mit dem FailSafe-Bug nicht zum ersten Mal passiert ;-)

    Was gefällt Dir an dem Akkuladegerät der X-8N nicht? Ich habe ehrlich gesagt lieber einen robusten Rundstecker als so ein Micro-USB-Ding, nur damit sie sich auch noch das billige Netzteil sparen können. Andererseits hat das Netzteil bei mir immer gut funktioniert. Es ist halt keine Schnellladung aber wenn ich an Geräte mit wenig Akkuverbrauch und langsamer Ladung denke, dann erinnert mich das an mein altes Dienst-Nokia. Im dienstlichen Einsatz hat das 6 Jahre gehalten mit dem ersten Akku und der Akku war auch am Ende noch top, als die Knöpfe dann langsam fertig waren...

    Aber die X-8N schützt den Akku auch und schaltet sich selbst ab, der Schiebeschalter stört sie dabei nicht ;-) ... die Software hat da das letzte Wort.

    Grüße, Eike

  7. #27
    chronisches Spielkind ;-) Avatar von plinse
    Registriert seit
    26.02.2016
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    568

    Standard

    Ich glaube ich kann einen Thread "FirmwareBug X-8E" eröffnen. Beim Versuch den Gasmischer zu programmieren, habe ich es hin bekommen, dass der Sender beim geben von Vollgas sich aufhängt, dann abschaltet und neu hoch fährt

  8. #28
    Am Besten testen Avatar von GunnarH
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.942

    Standard

    Hallo Eike,
    da ich schon länger eien MZ24 hab bin ich Kummer mit den Menüs gewohnt, zumal ich eh Piktogramm-Legastheniker bin
    Gut, ein paar Kuckuckseier haben sie bei der X8E zusätzlich versteckt, um einen neuen Modellnamen zu übernehhmen muss man bei der MZ24 "=" drücken, bei der X8E "EN", direkt daneben gibst noch "DE" weshalb ich mich erstmal gewundert hab was man da zwischen Deutsch und Englisch umschalten kann, dass das Delete und Enter heißen soll merkt man erst wenn man sie drückt oder die Anleitung liest.

    Beim Kurvenmischer muss man die Punkte mit der mittleren "+/-" Taste setzen was auch etwas komisch ist da es links davon wiederum eine "+" und rechts davon eine "-" Taste gibt, deshalb hab ich erstmal gar nicht geschnallt dass das +/- in der Mitte eine Funktionstaste ist.
    Und sie haben alles in ein Einstellungsmenu gepfercht wo man "blättern" muss, die MZ24 hat 3 Hauptebenen (Funktion, Basis, System) was ich etwas besser finde da man an den Funktionen in Basis und System i.d.R. nur beim Einrichten des Modells etwas ändern muss.
    Gut, man kann sich die Seiten bei der X8E konfigurieren so dass man die wichtigsten Funktionen auf die erste Seite legen kann, aber das ist auch wieder Zusatzaufwand,

    Und irgendwie vermisse ich einen Shortcut wo man mit einem oder zumindestens wenigen Klicks aus dem "Keller" der Menüs wieder auf die oberste Ebene zurückkommt, für die S1 und S2 Taste hab ich auch keine ensprechende Einstellung gefunden.
    Aber gut, insgesamt ist das Jammern auf hohem Niveau.

    Beim Ladegerät der X8N und MZ24 finde ich neben der unzureichenden Ladeleistung (auch nach 24h ist der Akku nicht voll) blöd dass es keine Ladekontrolle gibt, bei der X8E leuchtet die große LED untem Display rot und geht aus wenn der Akku voll ist, und der Akku ist dann auch voll.
    Da die meisten Handys mittlerweile USB-C haben wäre das natürlich noch besser gewesen, aber zumindest muss man nicht noch ein eigenes Ladegerät dabei haben, einen Handylader zum Ausleihen findet man bei Veranstaltungen immer irgendwo falls man ihn vergessen hat.
    Wenns schnell gehen muss oder partout kein Handylader zu kriegen ist kann man natürlich auch den Akku rausnehmen und an einen Schnellader hängen, aber man muss es nicht zwangsweise wie bei X8N oder MZ24.

    Was hast du da beim Gaskanal gemischtwo die sich aufgehängt hat? Bei dem Kurvenmischer den ich testweise mal so programmiert habe wie ich es für eien Bremsklappe bei einem SAW Rigger machen würde hat es nachdem ich das mit dem Setzen der Punkte kapiert habe problemlos funktioniert.
    Was ich noch nicht probiert haben ist mehr als 3 Mischer auf die selben Kanäle zu mischen, oder auch Linear- und Kurvenmischer zu überlagern.
    Bei der X8N wurde immer der 4. Mischer mit gekillt wenn man versucht hat den 5. Mischer zu programmieren.

    Gruß
    Gunnar
    Geändert von GunnarH (10.October.2020 um 18:51 Uhr)

  9. #29
    chronisches Spielkind ;-) Avatar von plinse
    Registriert seit
    26.02.2016
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    568

    Standard

    Zitat Zitat von GunnarH Beitrag anzeigen
    ...
    Aber gut, insgesamt ist das Jammern auf hohem Niveau.

    Beim Ladegerät der X8N und MZ24 finde ich neben der unzureichenden Ladeleistung (auch nach 24h ist der Akku nicht voll) blöd dass es keine Ladekontrolle gibt, bei der X8E leuchtet die große LED untem Display rot und geht aus wenn der Akku voll ist, und der Akku ist dann auch voll.
    Das stimmt, das Feedback dazu, ob die Ladung läuft, fehlt mir bei der X-8N auch, man kann höchstens mal nach 1-2 Stunden gucken, ob sich was an der Akkuspannung tut, die der Sender anzeigt und dann über Nacht laden.
    Über Nacht habe ich aber bisher meinen Akku immer voll bekommen. Sehr wenige "über Nacht-Ladungen" reichen bei mir, um über die Saison zu kommen. Ich könnte Dir jetzt nicht sagen, wie oft ich den Sender lade - sehr selten halt. Rennboote haben halt keine ewigen Betriebsdauern, am häufigsten lade ich meinen Zweitsender, weil ich mein Bergeboot öfter mal für die Kollegen griffbereit eingeschaltet stehen lasse, so es das erste mal benutzt wurde. Selbst den Sender lade ich aber nur sehr selten, weil der Akku ewig hält.

    Zitat Zitat von GunnarH Beitrag anzeigen
    ...
    Da die meisten Handys mittlerweile USB-C haben wäre das natürlich noch besser gewesen, aber zumindest muss man nicht noch ein eigenes Ladegerät dabei haben, einen Handylader zum Ausleihen findet man bei Veranstaltungen immer irgendwo falls man ihn vergessen hat.
    Einen Sender habe ich noch nie auf Veranstaltungen geladen, das mache ich zu Hause, dann spuckt es mir sicher nicht in die Suppe - aber egal, die Kompatibilität zu Handyladegeräten ist sicher nicht verkehrt.

    Zitat Zitat von GunnarH Beitrag anzeigen
    ...
    Was hast du da beim Gaskanal gemischtwo die sich aufgehängt hat? ...
    Ich habe jetzt mal die Anleitung zu rate gezogen und meine Gasmischer fertig, zwei überlagerte Linearmischer: Gas auf Gas
    Damit habe ich jetzt wie ich es haben will, auf Gas den Servoweg von -150% bis +150%.

    Auf dem Weg dahin hatte ich zuerst mit den vier Buchstabenabkürzungen im Mischmenü gespielt und dann mal versucht, durch überlagerten Trim den negativen Offset zu erreichen.
    Mit hohen negativen Trimmraten funktioniert der Sender scheinbar, geht man dann aber aus dem Submenü raus auf die normale Oberfläche, dann stürzt die Grafik bei Vollgas ab. Wenn der "Gasbalken" den rahmen von Vollgas erreicht und scheinbar zu überschreiten versucht, friert der Monitor ein, kurz drauf schaltet sich der Sender ab und startet neu - bis man wieder vollgas gibt, es ist beliebig reproduzierbar.
    Geht man in ein Submenü, sprich ändert den Bildschirm, so dass der Gasweg nicht mehr visualisiert wird, stürzt der Sender auch nicht mehr ab.

    Ziemlich unausgegohrene Scheiße vor Kunde würde ich das nennen ;-)

    Grüße, Eike

    PS.: Ich habe gerade mit dem "Werdegang von Graupner", der hier ja beschrieben wurde, mir mal die koreanische Seite angesehen.

    • Einige Bilder zeigen die X-8N so wie wir sie haben
      http://www.graupner.co.kr/transmitter_car/3151
    • Die X-8E wie wir sie haben, finde ich dort nicht - es gibt dort einen Sender mit dem Namen aber der hat eine Pimmelantenne
      http://www.graupner.co.kr/transmitter_car/3155
    • Auf der Startseite gibt es mehrere Übersichten, eine zeigt einen Sender, der der X-8N ähnlich sieht, er heißt auch X-8N. aber er hat nicht mehr die Knöpfe zur Bedienung. Wie auch immer das Bedienkonzept dann zukünftig aussehen soll.

  10. #30
    Abwesend...
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    1.942

    Standard

    Zum P.S.

    Diese Bilder der X-8E mit Stummelantenne tauchen auch in den Webshop ab und zu auf. Mir scheint das ein erster, aber nie produzierter Entwurf zu sein.

    Der Graupner-Service hat keine neuen Infos. Vor Ende des Jahres sortiert sich da realistisch betrachtet offenbar nichts.
    Geändert von Sika (12.October.2020 um 12:18 Uhr)

  11. #31
    Registrierter User
    Registriert seit
    17.05.2009
    Ort
    berlin
    Beiträge
    28

    Standard

    diese X8e mit Antenne habe ich glaube ich schon live gesehen
    evtl. irre ich mich auch ... aber ich glaube die kahm zeitgleich mit der x8e raus ...
    ich glaube die habe ich damals in Görlittz bei dem Eco-WL gesehen ... entweder bei Julian P oider den Gmeiners ... ich weiß aber nicht genau

    Gruß
    Maik

  12. #32
    Abwesend...
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    1.942

    Standard

    Mir ist noch etwas zu den Mischern der X-8N eingefallen: da hatte ich auch Probleme mit der Ansteuerung der Bremsklappen. Wenn ich mich richtig erinnere, dann darf man den Einmischfaktor nicht höher als 100% einstellen. Man kann zwar Werte >100% einstellen, aber dann ist das Ergebnis nicht nachvollziehbar (Position des Zielservo springt). Um einen Einmischfaktor von >100% zu erreichen habe ich dann die Quelle 2x (oder gar 3x) auf denselben Zielkanal gemischt mit jeweils maximal 100% Einmischfaktor. Das hat dann funktioniert, aber klar, auch die Mischer funktionieren nicht wie gewünscht bzw. deren Funktion kann niemand im Werk hinreichend getestet haben.

  13. #33
    chronisches Spielkind ;-) Avatar von plinse
    Registriert seit
    26.02.2016
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    568

    Standard

    Moin Jörg,
    das was du beschreibst ist das gleiche, was ich unten auch geschrieben hatte, die Grenze liegt bei irgendwas wie 127-128% Mischrate und es führt zu Servorichtungsumkehr und sonstigem Mist
    Ich habe dann auch 2 Mischer addiert.

    Interessant: Die X-8E lässt so hohe Zumischungen nicht zu, ich glaube maximal 125% aber Mischer zu addieren geht wieder. Damit ist dieser Bug in gleicher Form bei der X-8E zumindest nicht vorhanden.

    Grüße, Eike

  14. #34
    Real Raceboater Avatar von MiSt
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    2.480

    Standard

    127 (0x7F hexadezimal) ist die größte in einem Byte (0...255 "unsigned" bzw. -128...127 "signed") darstellbare positive Zahl, wenn man vorzeichenbehaftete Arithmetik in einem so schmalen Datentypen zu nutzen gedenkt - ein Schelm, der ...
    Gruß Michael St*****

    Beware the fisherman, who is casting out his line into a dried up river bed.
    Don't try to tell him, 'cos he won't believe you.
    Throw some bread to the ducks instead, it's easier that way
    (Tony Banks from Genesis)

  15. #35
    chronisches Spielkind ;-) Avatar von plinse
    Registriert seit
    26.02.2016
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    568

    Standard

    Tja, dann software der X-8E offensichtlich so weit "reifer", als dass vermieden wird, dass der Anwender Einstellungen vornimmt, welche die Datenstruktur überfordern.

    Letztendlich liegt auch nahe, dass der Fehler irgendwo im Spannungsfeld von übergelaufenen Datentypen o.ä. liegt. Dass sowas nicht abgefangen ist, charakterisiert aber auch den Reifegrad der Software.

    Bei einer Bootsfunke habe ich da keinen Klemmer mit, da kann ich testen, dass ich ein Modell nicht durch irgendwelche Einstellungen "destabilisiere".

    Bei Modellfliegern mit 3 und mehr Flugphasen, zahlreichen Mischern, je nach Flugphase oft unterschiedlich zusammengestellt, ... da kann ich nicht jede geänderte Einstellung vollumfänglich absichern und gerade wenn man Flieger mit "Krähe bei Landung", "Snappflapp auf Höhe", ... dabei hat, ist Graupner SJ bei einer derartigen Softwatequalität für den Einsatzfall für mich raus. Das war aber mit der Mischergeschichte unabhängig von der Grafikgeschichte der X-8E für mich schon besiegelt. Die X-8E hat die Entscheidung einfach nur bestätigt.

    Grüße, Eike

    PS.: Sei es drum, als reichweitenstarke, legal betreibbare Pistolenfunke sind die HOTT-Teile das beste, was ich aktuell kenne.

  16. #36
    Am Besten testen Avatar von GunnarH
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.942

    Standard

    Zitat Zitat von plinse Beitrag anzeigen
    Moin Jörg,
    das was du beschreibst ist das gleiche, was ich unten auch geschrieben hatte, die Grenze liegt bei irgendwas wie 127-128% Mischrate und es führt zu Servorichtungsumkehr und sonstigem Mist
    Ich habe dann auch 2 Mischer addiert.

    Interessant: Die X-8E lässt so hohe Zumischungen nicht zu, ich glaube maximal 125% aber Mischer zu addieren geht wieder. Damit ist dieser Bug in gleicher Form bei der X-8E zumindest nicht vorhanden.

    Grüße, Eike
    Hast du mal probiert alle Mischer zu addieren? Ber der X8N hakt es wenn man den 5. Mischer aktiviert, den kann man nicht aktivieren und der 4. Mischer wird mit deaktiviert.
    Die X8E hat allerdings 3 Linear Mischer und 2 Kurvenmischer und im Bootsmodus noch 2 Extra Mischer im Fahrzeugtyp Menü (Lenkung ->K3 und K3->Lenkung), das hat eigentlich noch mehr Chaospotential
    Wenn ich mir aktuell eine Flugzeugfunke zulegen müsste würde es vermutlich eine Jeti DS12. Jeti hat in den Anfangszeiten wohl auch einige Gremlins in der Software gehabt, haben sie aber kontinuierlich aussortiert und sind mitterweile faktisch der Benchmark, wenn SJ nicht nur über den Preis verkaufen will (wo sie mit FRSky auf einen harten Gegner treffen) müssen sie daran schnell und nachhaltig arbeiten.
    Ich mache mir allerdings auch immer noch noch etwas Sorgen ob SJ den Produktionsumzug von China nach Korea wirklich überlebt, gut ein Jahr Stillstand ist in der heutigen Zeit nur ganz schwer wieder aufzuholen.

    Gruß
    Gunnar

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •