Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 61
  1. #1
    Grünschnabel Avatar von Akula ii
    Registriert seit
    22.07.2016
    Ort
    Moosbach
    Beiträge
    151

    Standard Nur mal als Anregung!

    Hallo zusammen!

    Vor einigen Monaten habe ich mich in diesen Form angemeldet, in der Hoffnung regenAustausch mit gleichgesinnten zu haben.
    Leider habe ich bemerkt, dass sich hier, ausser "verkaufe" oder "suche " relativ wenig abspielt.
    Außerdem habe ich festgestellt, dass vor längerer Zeit wesentlich mehr geschrieben wurde.
    Liegt es daran das es jetzt weniger Rennbootfahrer gibt?
    Oder machen viele ein Geheimnis aus ihren Projekten?
    Meiner Meinung nach ist es wenig Aufwand, gelegentlich ein paar Fotos zu machen und ein paar Zeilen dazu schreiben.

    Schöne Grüße, Reinhard.
    Gott sprach zu mir: Baue dir ein Hydroplane

  2. #2
    Titsch-Titsch...
    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    Im Süden
    Beiträge
    312

    Standard

    Pssst! Hast ne PN!

  3. #3
    Wooosh-Wosh... Avatar von kelasuf
    Registriert seit
    24.03.2008
    Ort
    Haren / Ems
    Beiträge
    772

    Standard

    Moinsen!

    Ich denke, das man das Rad nicht neu zu erfinden braucht. Es ist sehr vieles zu allen möglichen Booten und zur Elekronik geschrieben worden, das man im Prinzip vieles, wenn nicht sogar alles, aus dem Forum für seine Projekte 'saugen' kann.

    Und wenn jemand spezielle Fragen hat und sie hier formuliert, wird er auch Antworten bekommen!

    Und das zu manchen Zeiten mehr oder weniger geschrieben wird, finde ich nicht ungewöhnlich...


    Gruß tHoRsTeN
    Anatidaephobie ist die Angst, von einer Ente beobachtet zu werden

  4. #4
    SRTLer aus Leidenschaft Avatar von Klauso
    Registriert seit
    22.03.2008
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.004

    Standard

    Hallo
    Inzwischen ist es so dass wenn Rennbootfahrer etwas schreiben was im Rennbetrieb sinnvoll und fast Standart ist immer wieder für nicht ernst genommen werden .
    Oder ganz viele Fragesteller beratungsresistent sind .
    Meine 2Cent

    LG Klaus
    Ich lasse mir meine schlechte Laune von euch nicht verderben .

  5. #5
    Titsch-Titsch... Avatar von seni
    Registriert seit
    25.03.2008
    Ort
    in nem Dorf in Luxembourg
    Beiträge
    264

    Standard

    hi,

    Auch ich habe das Gefühl dass, als ich mich 2008 hier registrierte, mehr Infos zum Rennbootsbau ausgetauscht wurden.

    Dieses Phänomen beobachte ich leider auch bei den Franzosen, Engländern und bei den Amis.

    Arsène

  6. #6
    Moderator Avatar von Hans
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.124

    Standard

    Moin Jungs,

    ich glaube, ich merke den Rückgang des Interesses mehr als alle anderen, glaube aber, zwei Ursachen dafür gefunden zu haben.

    1. Die Zunahme an RTR-Angeboten suggeriert vielen den problemlosen Einstieg ins Hobby. Leider kommt oft schon bei der ersten Fahrt die Enttäuschung, doch für einen zweiten Versuch ist kein Geld mehr da, bzw. wird von der Ehefrau nicht mehr bewilligt.
    2. Smartphone, Fratzenbuch & Co. haben auch einen Großteil jener vereinnahmt, die früher noch mit viel Mühe, Konzentration und Zeit Modelle komplett neu entworfen und gebaut haben. Wie soll das auch gehen, wenn sich alle 2 Minuten das Smartphone meldet.
    3. Früher saßen die Leute 30 Minuten auf dem Klo, bis die wichtigsten Artikel in der Modellbauzeitschrift durch waren. Heute hängen sie doppelt so lange mit dem Smartphone auf dem Donnerbalken.


    Ich hoffe zwar, dass sich das irgendwann legen möge, ähnlich wie beim Tamagochi, doch real befürchte ich, dass es noch zunehmen wird. Vorher werden wohl die "Alten" weggestorben sein - und eine App für Prop-Wissen u.ä. wird niemand programmieren.

    Gruß
    Hans
    "Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht."
    Joachim Ringelnatz

  7. #7
    Der Spezialteile Mann.... Avatar von DeDackel
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    Dormagen
    Beiträge
    977

    Standard

    Bin ganz der Meinung von Hans !

    Es ist definitiv in den letzten Jahren merklich zurück gegangen.
    Was Wie Wo........Spezialteilemann..............schaut in meine Alben.

  8. #8
    Forenlegende Avatar von Tobbi
    Registriert seit
    23.03.2008
    Ort
    Bramsche
    Beiträge
    1.050

    Standard

    die goldenen Jahre sind vorbei,es gibt grade keine Revolution die ein paar alte Hasen noch anfixen könnten,nen Riesenhydro in 2 Meter eventuell,der Markt ist grade gesättigt,paar nette Großprojekte werden diskutiert,aber ne Drifter m würde keiner mehr nen Baubericht machen.....leider...
    Gruß Tobbi

  9. #9
    kaschuffel Avatar von Doctor ES
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    2.216

    Standard

    Moin,

    In Facebook gibt's unzählige Gruppen zum Thema rc Modellbau, und ihr vergesst whatsapp.

    In meinem umfeld geht geht fast alles über Wa. Ob das gut ist oder nicht?! Aber dort bleibt (leider) eine große Menge des gesammelten Know hows..

    Gruß Dirk :-)

  10. #10
    kaschuffel Avatar von Doctor ES
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    2.216

    Standard

    Die rtr Problematik sehe ich eher weniger. Die Zahl derer die früher ne Menge Geld im ersten Modell versenkt haben ist definitiv höher als die zahl derer die mit einem (guten, und die gibt's!) rtr zum See u. Spaß gefunden haben. Ich selbst kenne reichlich Leute die damit gestartet sind und dabei blieben.

    Aber wie gesagt; die Leute haben alle eine kleine oder größere WhatsApp Gruppe in der sie sich austauschen. Weiß dort jemand mal NICHT weiter, kennt jemand jemanden ders weiß. Und der wiederum wird kontaktiert über ?! Whatsapp :-)

  11. #11
    Wooosh-Wosh... Avatar von Metaxa
    Registriert seit
    07.06.2014
    Ort
    Münchner Norden
    Beiträge
    897

    Standard

    Zitat Zitat von Genesis1983 Beitrag anzeigen
    Pssst! Hast ne PN!
    Wieso kann ich mir vorstellen was da drin steht?

    Ich nutze auch nur noch überwiegend WA.

    Da erfährt der Kreis in dem ich es Kund tun will alles und nicht die komplette Öffentlichkeit. Spart meist viel Ärger.
    Grüße
    Tobi

  12. #12
    ... Avatar von Jörg Fink
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    574

    Standard

    Hans hat Recht. Die meisten nutzen das bisschen Freizeit um mit ihrem Handy zu spielen. Auch die Bereitschaft was zu reparieren oder selber neu zu entwerfen ist deutlich gesunken.
    Ich habe vor zwei Wochen einen Keller einer zwangsgeräumten Wohnung sortieren dürfen. Modellbaumessie. Habe 49 Boote, 35 Flieger und ca. 20 Autos fotografiert und in zwei Vereinen angeboten. Für mich war das die letzte Aktion, da zwar jeder alles über die Modelle und den Hintergrund wissen wollte, aber was kaufen... nur im Notfall. Und wenn, dann zu minimalsten Preisen. Adolf Bernpohl mit Vegesack 50,- Bugsier 30,- Commodore 15,- Alu LKW 3-achsig mit Hänger 50,- Walfänger Rau 30,- Bohrinselversorger 30,- usw. Bei Flugzeugen ging so gut wie nichts... eine Kiste ca. 25 Verbrenner Neu und gebraucht für 50,- Ich habe bei der ganzen Aktion zig mal gehört, da muss ich ja noch dieses und jenes machen, eigentlich hab ich schon genug.

    Bei sowas merkt man sehr deutlich, dass die meisten Leute jetzt ein Alter erreicht haben, wo sie satt sind. Jungen Nachwuchs gibt es keinen und wenn doch, dann nur RTR. Ich kann jetzt nur für mich sprechen... ich schreibe auch kaum noch was ins Forum (außer bei Veranstaltungen) Warum? Es kommt nichts zurück. Wenn was kommt, dann meistens Fragen über Fragen, die mit 2 Minuten Suche im Forum schon zig mal beantworten sind. Sorry, dafür ist das bisschen Freizeit zu kostbar.

    Gruß Jörg

  13. #13
    Drehzahlsüchtiger
    Registriert seit
    01.02.2010
    Ort
    Werkstatt
    Beiträge
    842

    Standard

    Zitat Zitat von Hans Beitrag anzeigen
    [*]Smartphone, Fratzenbuch & Co. haben auch einen Großteil jener vereinnahmt, die früher noch mit viel Mühe, Konzentration und Zeit Modelle komplett neu entworfen und gebaut haben. Wie soll das auch gehen, wenn sich alle 2 Minuten das Smartphone meldet.
    Ganz so sehe ich das nicht. Ich würde mich selbst belügen wenn ich sage dass ich das Smartphone wenig nutze. Trotzdem gelingt es mir jedes Jahr mindestens ein Modell selber zu bauen, Inkl. Zeichnung, Urmodell, Negativ und Rumpf.

    Ob ich damit der Einzige bin? Keine Ahnung, ich denke aber nicht.

    Aber die Frage, warum man keine Bauberichte dazu macht, kann ich als ;"Betroffener" irgendwie doch nicht beantworten. Wie Dirk schon geschrieben hat: es passiert halt viel über Whatsapp. Kurz ein Bild von seinem Projekt verschickt, 2 Zeilen dazu geschrieben und fertig ist das Teilen des Baufortschrittes mit allen, die es interessiert (oder vielleicht auch nicht ^^)

    Das die Entwicklung stockt wegen mangelnder Forumsbeteiligung oder/und durch das Smartphone, dass wage ich zu bezweifeln.

    MfG aus der Werkstatt,
    Johannes

    PS: Der Beitrag ist von meinem Smartphone aus geschrieben worden

  14. #14
    Drehzahlsüchtiger
    Registriert seit
    01.02.2010
    Ort
    Werkstatt
    Beiträge
    842

    Standard

    Und noch etwas: unser Hobby hat nunmal das Image "Spielzeug". Solange es kein großer Cat oder ein Zellenbombermono ist, ist es uninteressant. Wie beim Menschen so üblich gilt: Größer, Schneller, Weiter.
    Dabei ist grade bei den kleinen Modellen unter einem Meter oder den Minis das interessante, diese vernünftig zum Laufen zu bekommen bzw. abzustimmen. Und auch diese können schnell werden bei einem 10tel der Leistung von einen Großmodell.

    Klar ist für jedem Kind in Manne ein fetter 2-Meter-Cat mit aufweniger Lackierung interessanter und erstaunlicher als ein kleines Mono oder ein Rigger, dem man rein optisch ja auch so in jedem Modellbaushop bekommt. Alles, was klein ist, wird eben erstmal als Spielzeug abgestempelt. Um so ernüchterter ist dann der Neueinsteiger, wenn er die Wahl hat zwischen einen RTR-Modell oder einem Cat für 1000€, den er selber aufzubauen hat. Ist doch logisch für was er sich entscheidet.

    Daran könnte es auch liegen, dass es so wenige neue Berichte gibt. Manchen fehlt einfach das Geld oder die Zeit um die für die Masse interessanten Riesenschiffe aufzubauen.
    Wieviele Berichte von großen Modellen gab es denn früher? Eventuel genauso wenig wie heute? Dann ist das so anscheinend geblieben, nur die Berichte von uninteressanten "Kleinmodellen" sind verschwunden...

    Nochmaligen Gruß,
    Johannes
    Geändert von Jo-nny (20.December.2016 um 23:12 Uhr)

  15. #15
    Wooosh-Wosh...
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    783

    Standard

    Ich find es immer noch Klasse, dass man sich heutzutage im Netz so gut informieren und austauschen kann ! Im Vergleich zu den Zeiten, wo es noch kein www gab, ist so ein Forum hier ein echter Segen. Und wenn es irgendwann nur noch eine Datenbank zum suchen und lesen ist, dann ist das halt so.

    Gruß

    Marc

  16. #16
    Titsch-Titsch...
    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    Im Süden
    Beiträge
    312

    Standard

    @ Tobi:
    Wieso kann ich mir vorstellen was da drin steht?
    Eben drum per PN und nicht öffentlich. Gebranntes Kind.......

  17. #17
    Der Bastler
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    Haindorf
    Beiträge
    1.694

    Standard

    Mir ist auch schon lange aufegfallen, das es zu bestimmten Themen ruhiger geworden ist.
    Ein Grund hierfür ist mit Sicherheit die RTR Welle.
    Vor Jahren gab es Leute wie Schnippi, Karlo , meine Wenigkeit und noch ein par andere die aus Spaß an der Sache Modelle entwickelt und in Kleinserie oder wie Karlo in größerem Umfang vertrieben haben. Heute gibt es nur noch MHZ, H&M Tenshock usw. Und es gibt wie bei den Fliegern den Trend höher schneller weiter.
    Wer baut heute noch ein Mini von 45cm. Ist doch popelig.
    Die Wettbewerbsszene hat sich früher auch intensiver in Foren ausgetauscht. Heute halt per Whatsapp.
    Viele Modelle, die mal in Serie gingen kamen aus der Wettbewerbsszene oder sind dafür gemacht worden. In den letzten Jahren ist da nur wenig Neues gekommen. Und gefühlt schrumpft die Szene.
    In der Öffentlichkeit wird die nicht mehr wahrgenommen, eben auch weil kein Austausch in öffentlichen Foren stattfindet.

    Keine schöne Entwicklung

    Heiko

  18. #18
    Einsteiger Avatar von Zippy
    Registriert seit
    19.02.2016
    Ort
    Hamburgs Süden
    Beiträge
    51

    Standard

    Hallo an Alle,

    hätte Reinhard nicht den Anstoß für dieses Thema gegeben, dann hätte ich es in den nächsten Wochen gemacht, weil auch mir schon lange ein stetiger Rückgang der Themen und Antworten in den Foren aufgefallen ist.

    Im RC Powerboat Forum ist schon seit einiger Zeit tote Hose und auch hier ist leider nicht mehr so viel los wie früher, als ich noch als heimlicher Leser unterwegs war.
    Auch die Treffen, die ich in den letzten Jahren besucht habe sind immer weiter geschrumpft, was mich sehr traurig macht.

    Den Grund für diese Rückgänge sehe ich (persönlich) in mehreren Gründen:

    Ich bin mit einem RTR Spielzeugboot (im Alter von 10 Jahren) eingestiegen, habe dann eine Speed Vee 800 von Kyosho aufgebaut (und bis zum erbrechen umgebaut/verändert), danach kam ein Mega Dragster Bausatz von Graupner, bis ich mir schließlich in Zeitschriften genug Wissen angelesen hatte und mich mit 15. an den Aufbau einer Streamer von H&M gewagt habe.Bis die wirklich lief gingen nochmal 2 Jahre des testens und umbauens ins Land, aber ich habe vor allem durch die ganzen Rückschläge viel gelernt, auch wenn ich teils unglaublich gefrustet war und sie monatelang nur rum lag.Durch die damals aufkommenden Foren habe ich es dann irgendwann geschafft sie für meinen damaligen Anspruch komplett auszureizen. Danach habe ich dann einige Jet Sprints gebaut und bin schließlich bei den Klassikern Cayman und co gelandet.Zur Zeit besitze ich noch die Streamer (mittlerweile BL),ein Jet Sprint, einen River Racer,eine NS4 und eine RSV Raptor.
    Aus meiner Sicht ist es einerseits schwieriger, andererseits aber auch einfacher geworden in unser wunderbares Hobby einen Einstieg zu finden.Der Grund dafür sind die bereits zahlreich vorhandenen Infos im Netz und die tollen Aufbauberichte.Andererseits ist (wie schon erwähnt) die Verfügbarkeit von hochwertigen Teilen in den letzten Jahren ziemlich überschaubar geworden und vor allem sterben die Bausätze á la Graupner aus, was den Übergang vom Spielzeug zum "Richtigen" für Anfänger sehr erschwert.Für einen interessierten Neueinsteiger ist der Sprung von einem HK RTR Boot mit qualitativ bescheidenen Komponenten zu einem bewährten Modell wie der Cayman nicht grade klein und von dem finanziellen Unterschied fange ich gar nicht erst an.
    Einerseits kann ich die Anfänger auch verstehen...wenn man für 500€ ein RTR Boot bekommt was auf Anhieb stabil 80kmh läuft, warum sollte man 1500€ ausgeben für ein Boot, das viel Recherchearbeit,Wissen und Können verlangt und dann am Ende durch Fehler im Aufbau nicht läuft oder gar absäuft/abbrennt. Andererseits bekommt man halt immer das, was man bezahlt und die RTRs halten halten nicht ansatzweise so lang wie ein vernünftiges Modell.

    Man muss in unserem Hobby nicht nur die Bereitschaft haben zig Rückschläge zu verkraften und trotzdem weiter zu machen, als auch ein riesen Wissen/Können, was diverse Fachbereiche der Elektrik,Verarbeitung von unterschiedlichsten Materialien,Maschinenkenntnisse, etc. angeht und auch noch die entsprechenden Maschinen und Werkzeuge zur Verfügung haben.Das macht unser Hobby zu einem Zeit- und Geldfresser, was (meine Erfahrung nach) viele Leute in den Zeiten von "instant results" nicht mehr bereit sind zu investieren. Das ist so, als würde der Automarkt nur aus Kleinwagen á la Nissan Micra oder Caterham Kit cars bestehen.

    Mir ist auch aufgefallen, dass es in den Foren eine starke "Schere" zwischen zwei Gruppen gibt.Die interessierten Neueinsteiger mit vielen Fragen und auf der anderen Seite die Spezies mit großer Erfahrung.Die beiden Gruppen braucht wir auch, allerdings scheinen beide Gruppen unter sich zu bleiben, was im Endeffekt keinen weiter bringt.
    Dass jemand mit 40 Jahren Modellbauerfahrung und ausschließlich HPR Rümpfen mit Schulze/MGM und Lehner Setups im Keller keine Lust hat jeden Tag die gleiche Frage zu beantworten, was das C Rating auf LiPos bedeutet und wie man für 50€ einen ABS Rumpf beim SAW aufs Podium fährt, ist absolut verständlich.Allerdings waren wir doch alle mal an diesem Punkt, oder?Und das schöne,weshalb es uns auch nie langweilig wird ist doch, dass uns dieses Hobby immer wieder vor neue Herausforderungen stellt.

    Wenn ein Neuling einen Thread erstellt, der mit 10 Sek. Aufwand in der Suchfunktion geklärt werden könnte, ist es verständlich, dass niemand auf so ein Thema antwortet, oder der Ersteller dieses Thread verbal einen auf die zwölf kriegt.Aber jeder von uns war doch schon an dem Punkt, wo man eine Frage hatte, danach in einem Forum gesucht hat und am Ende mit einer Antwort, aber auch zehn neuen Fragen da stand.Darum würde ich die Spezies um etwas Geduld mit den Anfängern bitten und mir wünschen, dass es wieder einen größeren Austausch zwischen den Gruppen gibt, dann können wir auf lange Sicht unser fantastisches Hobby auch am Leben halten.

    Den Rückgang der Bauberichte habe ich auch schon schmerzlich bemerkt. Klar, es gibt Modelle die schon zig mal beschrieben und bebildert wurden, aber das tolle ist doch, dass es beim Modellbau eben nicht nur den "einen" Weg gibt, sondern diverse Möglichkeiten, die zum Ziel führen und jeder von uns andere Herangehensweisen an eine Problematik hat.
    Ich für meinen Teil finde die Bauberichte fantastisch und es ist einfach toll nach der Arbeit ein paar Bilder und Aufbauberichte von anderen Booten anzugucken und zu lesen, die mich immer wieder inspiriert haben und mir grad zu Anfängerzeiten unglaublich viel erleichtert haben.

    Ich werde mir jetzt mal (auch als guter Vorsatz für neue Jahr) vornehmen, meine Aufbauten mehr zu dokumentieren

    Lasst uns das tollste Hobby der Welt aufrechterhalten!

    Beste Grüße


    Dennis

  19. #19
    Wooosh-Wosh... Avatar von Metaxa
    Registriert seit
    07.06.2014
    Ort
    Münchner Norden
    Beiträge
    897

    Standard

    Zitat Zitat von HamburgerJung88 Beitrag anzeigen
    ...als ich noch als heimlicher Leser unterwegs war...
    Und genau das ist der Haupt-Grund warum ich persönlich keine große Arbeit mehr in Foren stecke! Mich kotzen diese drecks Voyeure an!

    Schaut euch die ganzen "Vorstellungsthreads" an... 185 Klicks und kein Schwein kann auch nur ansatzweise die 10 Sekunden aufwenden um höflich dem Neuen "Servus" zu sagen?

    Da schreibt man einen Baubericht und bittet um Lob und Kritik, hat 10.000 Klicks aber nur 30 Kommentare?

    Ganz ehrlich? Da schreibe ich lieber ein Buch... da weiß ich wenigstens vorher warum keiner antwortet

    Dachte so ein Froum lebt vom Dialog?



    Edit: (Das muss ich los werden, weil es Paradebeispiele sind)
    - Dieser Thread hier hat ca 600 Views aber nur 18 Komments... Nicht mal jeder 30ste fühlt sich genötigt etwas zu schreiben! aber interesse an einem solchen Thema ist da, sonst wären es kaum so viele Hits!
    - Schaut euch den hier an: http://www.rc-raceboats.de/forum/sho...-aus-Stuttgart -> 700 Hits und lediglich Andi, Jürgen und ich sagen "Hallo"????? Wasn mit eurer Erziehung los?????
    - Wenn man in die Forenstatistik schaut, sieht man dass in den letzten 24 Stunden 300 VERSCHIEDENE User online waren! Die Gäste noch gar nicht mitgerechnet!

    Seid mir nicht böse... ein Rückgang oder Desinteresse sehe ich da null! Es ist eher Faulheit, Bequemlichkeit, Sensationsgeilheit und weitere unschöne Eigenschaften die hier Einzug halten
    Geändert von Metaxa (21.December.2016 um 15:24 Uhr)
    Grüße
    Tobi

  20. #20
    Einsteiger Avatar von Zippy
    Registriert seit
    19.02.2016
    Ort
    Hamburgs Süden
    Beiträge
    51

    Standard

    Hi Tobi,

    deine Wut kann ich gut nachvollziehen, aber ich sehe die User die nur lesen und nicht selber posten nicht so kritisch wie du.
    Ich selber habe lange Zeit auch nur still mitgelesen, weil ich keine scheinbar dumme Frage stellen wollte und mir möglichst alle Fragen selber beantworten wollte und lieber 100 Seiten lese, bevor ich eine einzige Frage stelle, die eventuell schon zig mal durchgekaut wurde.
    Ein weiterer Punkt war, dass ich von vielen Usern, die ihre Aufbauten hier und in den anderen Foren beschrieben haben, fast schon eingeschüchtert war und niemanden mit meinen "kleinen" Projekten nerven wollte.
    Wenn man dieses Hobby beginnt und dann so über genial gebaute Boote wie die von beispielsweise Christian "Cervelo" liest, dann kann man schon eingeschüchtert werden, aber das ist nun mal am Anfang so.
    Mich freut es, dass wenigstens in diesem Forum noch zahlreiche interessierte Leute unterwegs sind, auch wenn sie nur still mitlesen.

    Beste Grüße

    Dennis

Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •