Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 86
  1. #1
    Einsteiger Avatar von Oese
    Registriert seit
    26.08.2019
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    97

    Standard Baubericht Hydro&Marine Chief

    Moin moin,

    ich will auch mal einen Baubericht beisteuern. Seit einer Woche ist der H&M Chief-Rumpf in der Kohle-Aramid-Version bei mir. Ich muss sagen, schon eine andere Qualität als bspw. die TFL Pursuit in GFK. Vor allem auch der Deckel gefällt mir, ebenfalls in Kohle-Aramid gefertigt und mit über 1 cm tiefem Rand, so dass er fest und stabil in der Öffnung sitzt und wohl nicht abreißen wird - so hatte ich mein letztes Boot verloren.

    Der Rumpf ist im Verhältnis zur Länge wahnsinnig voluminös und echt stabil - da passt was rein. Vermutlich wird er auch etwas Power brauchen um zu laufen, wenn auch die Stufen, Abriss- und Stringerkanten sehr schön und schon ziemlich scharf gebaut sind. Der Motor kommt klassisch vor die tatsächlich relativ tiefe (etwa 1,5 cm) erste Stufe, ansonsten wird auf einen tiefen Schwerpunkt geachtet: Alle Akkus auf der linken Seite, mit MHZ-Befestigungen direkt auf den Boden neben die Welle geschnallt. der Regler ebenfalls links, rechts kommen nur Empfänger und Servo hin. Die Welle wird etwa 5-10 mm nach rechts versetzt, da habe ich mit der Pursuit gute Erfahrungen in den letzten Tagen gemacht, ebenso mit einem Schwerpunkt etwas weiter vorne als üblich (bei 30-33 % lief die Pursuit auf den letzten Zentimetern Rumpf, extrem frei, mir etwas zu unsicher, daher hier beim eh gestuften Rumpf eher gleich etwas weiter vorne). Mal sehen!

    Setup wird ein TP 4070 1700 kV bzw. 2080 kV,
    SwordfishX 200A 8s mit Peakeater-Bank
    H&M Keilruder Größe 1
    H&M Flexanlage III

    Heute wurde der Flutkanal mit der Tortenguss-Methode laminiert. Knapp 3 L Tortenguß mussten angerührt und aufgekocht werden Kniffelig ist beim Laminieren das Heck der Chief aufgrund des Überhangs, der dicht verschlossen werden muss. Ich musste letztlich mit den Fingern rein. In den Bug kommt man bei dem voluminösen Rumpf sehr gut. Habe zunächst den Tortenguss und die Verbindungsstellen zum Rumpf mit 24h Epoxy bestrichen, dann eine Lage Hybridgewebe, 2h gewartet und dann eine zweite Lage laminiert. Am Heck habe ich 3 kleine Streifen Hybridgewebe in die Öffnung gefummelt und eingeharzt. Das Rest-Harz gieße ich immer auf die Fluti-Wand, schwenke und lasse überschüssiges Harz wieder herauslaufen. So bekomme ich auch den Anschluss zur Deckelöffnung dicht. An vorderen und hinteren Ende des Deckels musste ich das Gewebe einschneiden und den Anschluss mit den Fingern modellieren. Eigentlich sollte man Handschuhe anziehen!! Handwaschpaste hat aber das schlimmste verhindert.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Oese (15.July.2020 um 13:37 Uhr)

  2. #2
    Real Raceboater Avatar von MiSt
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    2.478

    Standard

    Ich würde das an ein paar Punkten nochmal überdenken:
    • zu viel Gewichtstrimm nach links fährt sich sch***e. Der Schwerpunkt muss in Längsrichtung nur einige mm links liegen, um das Drehmoment zu kompensieren. Eine Abschätzung/Berechnung dazu lässt sich hier im Forum finden ...
    • Ich setze das Servo gerne hinten mittig auf den Wellendurchbruch (neutral), montiere den Regler links und beidseitig der Welle die Akkus, ggf. den rechten etwas näher an die Welle als den linken. Das reicht i.d.R. als Gewichtstrimm, wenn man kein gar zu schweres Ruder allzu weit außen montiert hat
    • bei gestuften Monos muss der Schwerpunkt seriöserweise hinter die vorderste Stufe, denn ein Stufenmomo fährt korrekterweise wohldefiniert auf der Stufe und dem Heckspiegel. Es ist bei Stufenmonos daher auch sinnvoller, die SP-Lage in % des Abstandes von der ersten Stufe bis zum Heckspiegel anzugeben, nicht in % der Rumpflänge. Die SP-Lage sollte zwischen 85 und 90%, maximal 95% dieses Abstands liegen
    Gruß Michael St*****

    Beware the fisherman, who is casting out his line into a dried up river bed.
    Don't try to tell him, 'cos he won't believe you.
    Throw some bread to the ducks instead, it's easier that way
    (Tony Banks from Genesis)

  3. #3
    Einsteiger Avatar von Oese
    Registriert seit
    26.08.2019
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    97

    Standard

    Moin, danke für die Tips. Natürlich liegt der Schwerpunkt in Längsrichtung hinter der ersten Stufe. 85-90% ist ja tatsächlich recht nah hinter der ersten Stufe und damit ziemlich weit vorne!

    Wegen dem Schwerpunkt links kann ich dann ja nochmal gucken. Der Fluti wiegt links natürlich auch noch was. Rechts ist auf jeden Fall genug Platz.

    Ich hab es bei der Pursuit gesehen dass zuviel Gewicht links zwar bei hohem Drehmoment die Drehung um die Längsachse kompensiert, bei hoher Geschwindigkeit aber Bewegungen auftreten weil der Prop rechts am Schwerpunkt vorbei schiebt und das Boot dann wieder zurück kippt. Das kann sich dann Aufschaukeln. Ich denke das wichtigste ist möglichst tiefer SP und dann muss ich probieren, den Prop hab ich ja auch schon rechts hin (geplant, noch nicht gebaut)

    Irgendwann ist es halt zuviel Drehmoment, wenn der Vortrieb nicht umgesetzt werden kann.
    Geändert von Oese (15.July.2020 um 16:00 Uhr)

  4. #4
    Einsteiger Avatar von Oese
    Registriert seit
    26.08.2019
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    97

    Standard

    So, nachdem ich den Schweinkram ausgespült habe (geht am besten mit warmem Wasser und Spüli) war dann auch klar wo noch Undichtigkeiten sind. Gut ausspülen, trocknen lassen und nochmal Harz in den Fluti und schwenken...

  5. #5
    NO BASS NO FUN Avatar von Devil
    Registriert seit
    22.03.2008
    Ort
    Grünheide bei Berlin
    Beiträge
    403

    Standard

    Von der "Tortengußmethode" lese ich hier das erste Mal. Klingt interesannt. Das werde ich auch mal probieren.
    Gruß Guido

  6. #6
    ...just cruisin' Avatar von HydroRolli
    Registriert seit
    06.07.2009
    Ort
    Ahlen / NRW
    Beiträge
    315

    Standard

    Moin,

    Ich kann auch Gelatine empfehlen.
    Wenn man die Mischung etwas fester macht, kann man direkt drauf laminieren.

    Mfg, Rolf

  7. #7
    Grünschnabel Avatar von Markus 1
    Registriert seit
    16.12.2011
    Ort
    Einhausen
    Beiträge
    229

    Standard

    Also ich nehme immer Totenguss und Laminiere direkt auf dem Tortenguss.
    Gruß Markus
    Ich habe keine Lösung,aber ich bewundere das Problem !

  8. #8
    Einsteiger Avatar von Oese
    Registriert seit
    26.08.2019
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    97

    Standard

    Musste mich ein bischen beeilen da das Zweitboot nun fahruntauglich ist...

    Fluti ist dicht, also heute Welle, Motorhalter usw. eingeklebt. 2 Std. lang das Ruderblatt gesucht aber nicht gefunden, vermutlich versehentlich nicht in der Lieferung gewesen. Naja jetzt erstmal ein altes drangebaut.

    Erste Verschnaufpause nach einer Lage Lack in Light Green während das Uhu Endfest sich vernetzt. Später noch Elo rein und morgen Probefahrt 20200719_183755.jpg20200719_191431.jpg

    Merke: PC-Farbe ohne Primer löst sich vom Gelcoat wenn das Dekor mit einer Übertragungsfolie drauf soll. Aber solche Erfahrungen muss man ja auch mal machen. Hat am Fenster eh bescheiden gepasst, daher jetzt abgeklebt und schwarz gelackt. Vielleicht war die Farbe auch noch nicht trocken genug?

    Ich hoffe es hält 20200719_193303.jpg
    Geändert von Oese (19.July.2020 um 18:32 Uhr)

  9. #9
    Spassfahrer Avatar von andi 66
    Registriert seit
    24.03.2008
    Ort
    58452 Witten
    Beiträge
    2.180

    Standard

    Hast du die Komponenten wie auf dem 2ten Bild eingeharzt?
    Sieht so aus wie wenn die Welle einen Bogen nach oben macht🤔
    Andreas

    Denn ich weiß nicht was ich tue

    http://www.modellbau-dortmund.de/

  10. #10
    Einsteiger Avatar von Oese
    Registriert seit
    26.08.2019
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    97

    Standard

    Die Welle kommt etwas von rechts wieder in die Mitte. So steil kommt sie hinten nicht rein wie es im Bild scheinen könnte, läuft dann eher flach bis zum Motor hinter der Stufe. So sieht man es besser:

    20200719_222430.jpg

    So optisch fürs erste auch das beste aus der Situation gemacht meine ich

    20200719_221012.jpg
    Geändert von Oese (19.July.2020 um 21:23 Uhr)

  11. #11
    Einsteiger Avatar von Oese
    Registriert seit
    26.08.2019
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    97

    Standard

    So, bereit für die erste Fahrt. Ich bin sehr gespannt

    20200720_071123.jpg20200720_071107.jpg

  12. #12
    Spassfahrer Avatar von andi 66
    Registriert seit
    24.03.2008
    Ort
    58452 Witten
    Beiträge
    2.180

    Standard

    [QUOTE=Oese;305884]So, bereit für die erste Fahrt. Ich bin sehr gespannt

    /QUOTE]

    Ich auch 😎
    Andreas

    Denn ich weiß nicht was ich tue

    http://www.modellbau-dortmund.de/

  13. #13
    Einsteiger Avatar von Oese
    Registriert seit
    26.08.2019
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    97

    Standard

    Tja, erstmal ernüchternd. Volle Fahrt geradeaus geht halbwegs, wenn sich das Boot auch ordentlich zur Seite neigt, was bei Fullspeed dann allerdings mit Gegenlenken wieder geht. Ich muss aber mit gleichem Prop und Motor deutlich stärker Gegenlenken als bei der Pursuit.

    Kurven gehen noch gar nicht. Sieht aus wie ein Elefant der auf dem Hintern übers Wasser hubbelt.

    Außerdem scheint es mit 6s1p zu leicht, der Flutkanal wird gerade mal feucht.

    Was meint Ihr, ist das Ruder zu kurz oder zu weit rechts? Ist ja noch ein altes dran.

    Ansonsten muss ich wohl mit Schwerpunkt und Gewicht bischen spielen.
    Geändert von Oese (20.July.2020 um 17:23 Uhr)

  14. #14
    Spassfahrer Avatar von andi 66
    Registriert seit
    24.03.2008
    Ort
    58452 Witten
    Beiträge
    2.180

    Standard

    Ehrlich gesagt habe ich damit gerechnet🤷*♂️
    Hättest die Ratschläge von Michael(Mist) mal beherzigen sollen
    Andreas

    Denn ich weiß nicht was ich tue

    http://www.modellbau-dortmund.de/

  15. #15
    Einsteiger Avatar von Oese
    Registriert seit
    26.08.2019
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    97

    Standard

    Ok^^ Ja muss ich probieren. Habe halt 3x 2s shorties. Also 2 links 1 rechts? Oder 2 rechts 1 links weil links schon der Fluti liegt.

    Motor ist etwas rechts gewesen, Akkus links aber sehr eng an der Welle, Regler rechts, Servo rechts ebenfalls nah an der Achse.

    Ich baue noch eine Akkuschiene rechts neben die Welle, dann kann ich da gut variieren!

    Schwerpunkt war etwa 5 cm hinter der ersten Stufe.

    Sehr positiv war, dass die Welle gar nicht besonders warm wurde (anders als die 4mm Welle im anderen Boot) und auch der Stromverbrauch sehr gemäßigt ausfiel. Werde ich noch auslesen!
    Geändert von Oese (20.July.2020 um 17:32 Uhr)

  16. #16
    Spassfahrer Avatar von andi 66
    Registriert seit
    24.03.2008
    Ort
    58452 Witten
    Beiträge
    2.180

    Standard

    Das lässt sich ja auch alles machen aber dadurch das du die Welle so weit nach rechts versetzt hast kommt die auch sehr weit oben aus dem Heck.
    Welle sollte immer so tief wie möglich montiert werden. Wenn gar nichts geht musste das halt nochmal neu einharzen
    Andreas

    Denn ich weiß nicht was ich tue

    http://www.modellbau-dortmund.de/

  17. #17
    Einsteiger Avatar von Oese
    Registriert seit
    26.08.2019
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    97

    Standard

    Ist klar. Vortrieb hat das Ding allerdings genug. Mich wundert, dass es trotzdem nach rechts zieht. Bei der Pursuit funktioniert die Bauart sehr gut. Die zieht kaum nach rechts. Aber ich bin da am experimentieren und bis jetzt scheint es bei der Chief nicht viel zu bringen.

    Wenns nicht läuft wird weiter gebaut, ist doch klar.

    Was ich mich weiter frage: Beide Boote haben nur etwa 6-7 cm Strutlänge, ideal wären ja 8-9 bei der Rumpflänge, nur habe ich dafür keinen Halter gefunden. Das scheint bei der Pursuit aber auch gut zu laufen. Hier auch, die Lauflage in axialer Richtung ist gut. Könnt ihr das bestätigen?

    Und wenn die Lage des Ruders ok ist streiche ich das erstmal als möglichen Problempunkt.

    Danke!

  18. #18
    Spassfahrer Avatar von andi 66
    Registriert seit
    24.03.2008
    Ort
    58452 Witten
    Beiträge
    2.180

    Standard

    31D59241-7821-4D58-B646-624A5F93EF32.jpg

    Es sieht hier so aus als wenn der Ruderausleger nicht rechtwinkelig zum Heck montiert währe. Könnte ne Ursache für den Rechrsdrall sein
    Andreas

    Denn ich weiß nicht was ich tue

    http://www.modellbau-dortmund.de/

  19. #19
    Real Raceboater Avatar von MiSt
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    2.478

    Standard

    Wenn Sie nach rechts zieht, dann setze doch mal U-Scheiben rechts unter den Struthalter. Das schwenkt den Propeller wieder in die Mitte und lenkt gegen.

    Ruder ist für meinen Geschmack unnötig weit außen.

    Die hoppeligen Kurven kommen vom kräftigen Wellenversatz (hebelt das Heck aus beim Legen in die Kurve), den komischen Sprayrails und der fehlenden Turnfin
    Gruß Michael St*****

    Beware the fisherman, who is casting out his line into a dried up river bed.
    Don't try to tell him, 'cos he won't believe you.
    Throw some bread to the ducks instead, it's easier that way
    (Tony Banks from Genesis)

  20. #20
    Einsteiger Avatar von Oese
    Registriert seit
    26.08.2019
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    97

    Standard

    Vielen Dank. Ruder sollte rechtwinklig sein, das kontrolliere ich nochmal. Kommt vielleicht weiter nach innen. Der Strut kommt gerade aus dem Heck heraus, natürlich könnte ich ihn noch etwas nach links ausrichten. Das hatte ich bei meiner Snap nach dem Wellenversatz weglassen können. Naja, Wellenversatz wird ggf. auch wieder korrigiert. Die Boote verhalten sich so wie es scheint extrem unterschiedlich?

    Warum die Sprayrails ganz nach hinten durchgehen habe ich mich auch gefragt. Insgesamt heben die das große Boot weit (fast vollständig) aus dem Wasser.

    Tja Turnfin - hatte ich bis jetzt nie

    LG!

Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •