Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Einsteiger
    Registriert seit
    10.04.2009
    Ort
    Löchgau
    Beiträge
    38

    Standard So kann's gehn

    Für die grosse CESA brauche ich auch recht grosse Propeller. Die Vorversuche mit der Reckless zeigten auf, dass es entweder 75er props 3-Blatt mit recht grossen Steigungen sein dürfen, oder noch grössere Props mit mehr Blättern, dafür aber kleineren Steigungen.
    Somit erschien propshop in UK als geeigneter Lieferant und imho – das ist die Crux dabei – als einzig möglicher Lieferant.
    Ich denke, dass es props (immer Pärchen) werden dürfen, die folgender Spezifikation haben (das Verteilergetriebe erhöht die Propellerdrehzahlen um 28%, der Motor soll um die 17000rpm drehen):
    75...80mm Durchmesser
    4 ...5 Blätter
    Steigungen 1,4....1,6
    Also habe ich am 01.11.2019 bestellt bei propshop (PS) in deren webshop, dazu musste ich einen account anlegen:
    Paar 7518/5 aus Bronce
    Paar 8015/5 aus Bronce
    Paar 8015/4 aus Bronce
    Gesamtkosten: etwa 420 Euro.

    Am gleichen Tag – da waren sie schnell – wurde meine Kreditkarte um den vollen Betrag belastet. Damit habe ich gerechnet, auch damit, dass es etwas dauert, da ich die Vorgeschichte von PS in etwa kenne.

    Im Dezember habe ich mir erlaubt mit blumigen Worten mal bei Simon Higgings anzufragen, wann ich mit meinen props rechnen dürfte. Es kam keine Antwort aber ein paar Tage später ein Päckchen, es lagen die beiden 7518/5 drin. Ansonsten keine Info.
    Ergo habe ich per mail und auch mit der webside Kontaktfunktion nachgehakt und ganz höflich gefragt, wann ich denn mit der Restlieferung rechnen könne.
    Es gab tatsächlich eine Antwort von Simon: er hätte viel zu tun, aber in 2 Wochen könne er liefern.
    Was folgt waren dann im Abstand von 2 bis 4 Wochen schriftliche Anfragen von mir, wann ich denn die props bekomme, es gab nie ne Antwort.

    Mitte Februar 2020 wurde es mir dann echt zu blöd und habe die Kreditkartengesellschaft angefunkt und den Fall geschildert mit der Bitte, mir den Differenzbetrag zurück zu holen. Übrigens: bei paypal geht das deutlich einfacher.

    Durch das verdammte Corona hat sich der Prozess gezogen, aber Anfang April war die Kohle dann wieder auf meinem Konto. Auch dann hat sich der werte Herr Higgins nicht gemeldet.

    Ich habe dann den Fall in einem US Forum beschrieben und vor PS gewarnt und siehe da: ich bin kein Einzelfall. Ein user dort, der Simon wohl gut kennt, hat mir seine Handynummer gegeben, ich hab dann eine SMS abgesetzt. 3 mal dürft Ihr raten......

    Ich habe dann im Nachgang von diversen Kollegen Tips bekommen, die da meinten: ruf doch vor einer Bestellung an. Da stellt sich mir unweigerlich die Frage: warum dann webshop? Und wenn mich einer um meine Kohle bescheissen will, dann wird er mir das am Telefon bestimmt verraten, gelle?

    Mein Fazit: Finger weg von propshop, scheint wirklich Zufall zu sein, wenn man seine vorbezahlte Ware bekommt (es gibt ja auch Kunden mit positiven Erfahrungen).

  2. #2
    Grünschnabel Avatar von derschneider
    Registriert seit
    30.07.2011
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    249

    Standard

    hmmm ... ich habe jetzt in Summe 5 Bestellungen gemacht ..... und hatte meine Ware ca. 14 Tage später im Kasten. Ich muss dazu sagen, ich hatte immer nur ein Pärchen bestellt. Ich wurde bisher immer gut und schnell bedient, aber vielleicht bin ich auch die Ausnahme. Schade, dass es manchmal so abläuft.

    vg Dirk

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •