Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Ex-Einsteiger
    Registriert seit
    16.04.2009
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    103

    Standard Lauffläche bearbeiten

    Hallo,

    das Thema Lauffläche ist ja ein alter Hut aber nun wollte ich einfach noch mal nachfragen.

    Ich bin aktuell am Bearbeiten eines 2 Stufigen Monos. Abrisskannten sind jetzt an allen Stufen schön scharf gespachtelt und geschliffen.
    Ich weiß, der Lacker sollte die Lauffläche nicht antasten wenn das Teil dann gut laufen soll.

    Der Einfacheit aber würde ich das jetzt so machen:

    Boot wird fertig vorbereitet für den Lacker und der macht dann ringsherum alles schön in einer Farbe und braucht sich nicht ums abkleben kümmern.

    Anschließend würde ich einfach die relevanten Laufflächen (in dem Fall die letzte und mittlere) schön in Laufrichtung mit 400er Papier schleifen und wieder eine schöne Abrisskante erzeugen. Dabei würde ich zusehen bis maximal zur Grundierung zu kommen. Ziel wäre aber nicht durchzuschleifen.
    Macht das Sinn oder würdet ihr sagen: Abkleben und letzte und mitlere lauffläche "roh" lassen d.h. mit z.t. durchgeschliffenem Gel Coat bzw. aufgetragene Spachtel zum begradigen.


    Ich habe kein Problem den Lack ggf ab/anzuschleifen. Um das bissl Arbeit gehts mir nicht.


    Bitte um Ratschläge bzw. wie ihr das macht.

  2. #2
    FortgeschrittenerAnfänger Avatar von Math7
    Registriert seit
    23.01.2019
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    64

    Standard

    Ich werde es bei meiner Trigger auch so machen.... D.h. erst nachher den Lack abschleifen. Ich fände eine scharfe Kante im U-Schiff wo der Lack aufhört auch eher hässlich, meine Meinung. Und sonderlich lange schleift man ja nicht! Tu dem Lacki doch den Gefallen ...
    Stirbt ein Fisch an einem halben Carbonprop im Fleisch?

    https://www.thingiverse.com/Nutellanashorn/designs

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •