Ergebnis 1 bis 17 von 17
  1. #1
    Einsteiger
    Registriert seit
    25.05.2012
    Ort
    Brande Hörnerkirchen
    Beiträge
    36

    Standard Kugellager für 4,75mm Flexwelle

    Hallo aus dem hohen Norden. Bin der Verzweifelung nahe. Suche für meine Flexwelle ( 4,75 ) ein Kugellager welches in die Strut (6,25 mm Innendurchmesser ) passt. Kann mir jemand helfen und sagen wo ich soetwas bekomme?

    Viele Grüße
    Volker

  2. #2
    Real Raceboater Avatar von MiSt
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    2.383

    Standard

    Ein Kugellager mit 6,25mm außen und 4,75mm innen gibt es nicht - aus zwei Gründen: Zum einen, weil es diese Maße so - metrisch - nicht gibt, zum anderen, weil der Ring zu schmal wäre bzw. die Kügelchen zu winzig und somit zu wenig belastbar.

    Wahrscheinlich meinst du aber ein (Gleit-?)Lager für das Endstück, das ???mm Durchmesser hat.

    6,25mm oder - eher 6,35mm? - könnte 1/4 Zoll sein.
    4,75mm sind eher 4,76mm und somit 3/16 Zoll.

    Also wirst du bei Händlern fündig, die zöllige Lager führen.

    Ein Zoll = 25.4mm und die Briten/Amerikaner nehmen davon (fast) immer Brüche mit Zweierpotenzen, also 1/2, x/4, x/8, x/16, x/32, x/64 ... die häufig falsch beschriebenen Motorwellen mit "3,2mm" sind beispielsweise 1/8 Zoll = 3,1875mm, weswegen mit 3,2mm gebohrte Kupplungen da auch so schrecklich schlackern ...
    Gruß Michael St*****

    Beware the fisherman, who is casting out his line into a dried up river bed.
    Don't try to tell him, 'cos he won't believe you.
    Throw some bread to the ducks instead, it's easier that way
    (Tony Banks from Genesis)

  3. #3
    Am Besten testen Avatar von GunnarH
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.831

    Standard

    Hallo Volker,
    so dünnwandig ist selbst für Gleitlager unüblich, kann es sein dass im Strut schon Gleitlager drin sind die 1/4" Innedurchmesser haben?
    Oder ist der Strut für 4mm Wellen gedacht gewesen? Der hätte dann aber typischerweise nur 5.9-6mm Innendurchmesser.
    Ein Bild vn Strut und Welle wär vielleicht nicht schlecht.

    Gruß
    Gunnar

  4. #4
    Einsteiger
    Registriert seit
    25.05.2012
    Ort
    Brande Hörnerkirchen
    Beiträge
    36

    Standard

    Vielen Dank für Eure Antworten,
    dann werde ich das bereits eingebaute Gleitlager nutzen. Kollege meinte ich solle dort ein Kugellager einsetzen. Ich konnte mir auch nicht vorstellen das das geht.

    Viele Grüße
    Volker

  5. #5
    Einsteiger
    Registriert seit
    25.05.2012
    Ort
    Brande Hörnerkirchen
    Beiträge
    36

    Standard

    In der Strut ist ein Gleitlager vorhanden ( für die 4,75 Welle. Kollege meinte ich solle dort ein Kugellager einbauen darum meine Frage++Strut 1.jpgStrut 2.jpg

  6. #6
    Real Raceboater Avatar von MiSt
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    2.383

    Standard

    Das Gleitlager lagert das (glatte) Endstück, nicht die (gewendelte) Flexwelle, sonst ist das ultimativer Pfusch.

    Die Flexwelle mag 3/16" haben, das Endstück muss dann aber dicker sein, damit man es passend bohren und die Flex dort einkleben kann.

    Für mich sieht das auf dem Foto so aus, dass die 3/16" Flex ein 1/4" (oder auch 6.0mm metrisch, beides lässt sich so fertigen und ergibt Sinn) Endstück hat, das im Gleitlager gelagert wird. Das eingepresste Gleitlager, das man auf dem Foto sieht, ist außen größer als 1/4" (oder 6.0mm), was auch immer dann für ein metrisches oder zölliges Maß.

    Wenn das Gleitlager verschlissen ist (also das Endstück schlackert), muss es raus und durch ein neues ersetzt werden. Das wird dann möglicherweise zöllig sein, vermutlich auf beiden Durchmessern, wenn.

    Solche Kugellager gibt es keinesfalls. Ganz vielleicht kann man ein Nadellager ohne Innen-/Außenring in passender Dimension auftreiben, das wird aber den Drehzahlen nicht mal kurzzeitig standhalten.

    EDIT:
    Ich könnte mir gut vorstellen anhand des Fotos (nachgemessen), dass das ein Gleitlager mit 8mm außen und 6mm innen ist (war, innen verschlissen auf knapp 6,3mm), demnach das Endstück 6mm hat(te), ggf. ebenfalls kleiner geworden ...
    Geändert von MiSt (18.September.2019 um 16:42 Uhr)
    Gruß Michael St*****

    Beware the fisherman, who is casting out his line into a dried up river bed.
    Don't try to tell him, 'cos he won't believe you.
    Throw some bread to the ducks instead, it's easier that way
    (Tony Banks from Genesis)

  7. #7
    Titsch-Titsch... Avatar von seni
    Registriert seit
    25.03.2008
    Ort
    in nem Dorf in Luxembourg
    Beiträge
    257

    Standard

    hi,

    meine Flexwelle ist 4,75, das Endstück ebenso (und es hält tatsächlich)
    Die Gleitlager aussen 6,35-6,4
    Gibt es u.A. bei TFL-Hobby.
    lG,
    Arsène
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von seni (18.September.2019 um 17:56 Uhr)

  8. #8
    Real Raceboater Avatar von MiSt
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    2.383

    Standard

    Interessant, Arsène. Offenbar werden die verklebt und dann abgedreht? Das würde ja genau passen, wenn die Maße ansonsten stimmen ...
    Gruß Michael St*****

    Beware the fisherman, who is casting out his line into a dried up river bed.
    Don't try to tell him, 'cos he won't believe you.
    Throw some bread to the ducks instead, it's easier that way
    (Tony Banks from Genesis)

  9. #9
    Ex-Einsteiger
    Registriert seit
    03.03.2015
    Ort
    Holzminden
    Beiträge
    117

    Standard

    Zitat Zitat von MiSt Beitrag anzeigen
    Interessant, Arsène. Offenbar werden die verklebt und dann abgedreht? Das würde ja genau passen, wenn die Maße ansonsten stimmen ...
    Moin, die sind stirnseitig verlötet !!

  10. #10
    Ex-Einsteiger
    Registriert seit
    03.03.2015
    Ort
    Holzminden
    Beiträge
    117

    Standard

    Zitat Zitat von seni Beitrag anzeigen
    hi,

    meine Flexwelle ist 4,75, das Endstück ebenso (und es hält tatsächlich)
    Die Gleitlager aussen 6,35-6,4
    Gibt es u.A. bei TFL-Hobby.
    lG,
    Arsène
    hallo Arsene,

    wieviel KW kann man diesen Wellen zumuten ? Propeller Größe ? hast du da Erfahrungen machen können ?

    ich hatte die 1/4" Variante schon mal für ein Projekt angedacht, bin mir aber nicht sicher ob die Wellen halten.
    Das Endstück ist aus Edelstahl nehme ich mal an.....mit Mtc Qualität wohl nicht zu vergleichen, oder ?

    Danke schon mal im Vorraus ;-)

    Gruß Joachim

  11. #11
    Real Raceboater Avatar von MiSt
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    2.383

    Standard

    Zitat Zitat von Jacko Beitrag anzeigen
    Moin, die sind stirnseitig verlötet !!
    ... wollte eigentlich "verlötet und dann abgedreht" geschrieben haben
    Gruß Michael St*****

    Beware the fisherman, who is casting out his line into a dried up river bed.
    Don't try to tell him, 'cos he won't believe you.
    Throw some bread to the ducks instead, it's easier that way
    (Tony Banks from Genesis)

  12. #12
    Titsch-Titsch... Avatar von seni
    Registriert seit
    25.03.2008
    Ort
    in nem Dorf in Luxembourg
    Beiträge
    257

    Standard

    hi.

    Motor : Leopard 4082 /2000
    Regler: Seaking 180A
    Propeller TP 43,5
    Lipo: 2 x 3S (in Serie)
    (ja, ich weiss :-) )

    klingt dann so:
    https://www.youtube.com/watch?v=8G_nldVd7Ec

    lG
    Arsène
    Geändert von seni (19.September.2019 um 09:04 Uhr)

  13. #13
    Titsch-Titsch... Avatar von seni
    Registriert seit
    25.03.2008
    Ort
    in nem Dorf in Luxembourg
    Beiträge
    257

    Standard

    hi,

    die Flexwelle reicht bis zum Magneten. Dieser haftet weder am Endstück noch an der Mutter. Ist das ein Indiz für Edelstahl ?
    "Mtc" sagt mir jetzt nichts :-)

    lG
    Arsène
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von seni (19.September.2019 um 11:25 Uhr)

  14. #14
    Ex-Einsteiger
    Registriert seit
    03.03.2015
    Ort
    Holzminden
    Beiträge
    117

    Standard

    Danke für die Info....wenn der Magnet nicht hält sollte es Edelstahl sein....davon gibt es aber auch zich Material-Zusammensetzungen. 1.4571, 1.4301....usw.

    MTC Endstücke sind magnetisch, aber sehr haltbar. Soweit ich weiß sind die aus Silberstahl gefertigt, aber nicht wärmebehandelt. Für mich immer noch erste Wahl !!

    https://www.mtc-powerboat.de/antrieb...op-6-35mm?c=10

  15. #15
    Am Besten testen Avatar von GunnarH
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.831

    Standard

    @Volker:
    Wär vielleicht nicht schlecht wenn du dich äußern könntest für was für ein Boot das sein soll.
    Das Endstück sieht mir nach einem RTR Boot aus, da tuts dann auch preisgünstigere Hardware, aber solche Bastellösungen sollte man vermeiden, zumal bei dem Enstück nicht die frage ist ob die Flex bricht, sondern wann.
    MTC hat eh keine 6 oder 6.35mm Endstücke, da müsstetest du wenn dann auch einen Strut von denen dazu nehmen, aber das erscheint mir bei der Propgröße (dürfte 40-45mm sein) auch von Größe und Gewicht overkill.
    Schau mal bei TFL Hobby, da gibts 4.75/6.35mm Endstücke, dazu Flexwellen Drivedogs, Druckscheiben und falls nötig 6.35 auf 8mm Gleitlager.
    Für SAW Ambitionen taugen die allerdings nicht ("you get what you pay for", aber auch nicht mehr), da sollte man dann einen kugelgelagerten Strut (der dafür ab Werk gebaut ist) und eine Federstahlwelle nehmen womit man dann aber schnell bei Eigenbau bzw Auftragsfertigung landet.

    Gruß
    Gunnar
    Geändert von GunnarH (19.September.2019 um 17:46 Uhr)

  16. #16
    Einsteiger
    Registriert seit
    25.05.2012
    Ort
    Brande Hörnerkirchen
    Beiträge
    36

    Standard

    Vielen Dank für Eure Tips, habe jetzt alles geklärt.
    Danke und viele Grüße
    Volker
    Geändert von Magicve (23.September.2019 um 15:37 Uhr) Grund: Alles geklärt

  17. #17
    Ex-Einsteiger
    Registriert seit
    03.03.2015
    Ort
    Holzminden
    Beiträge
    117

    Standard

    Zitat Zitat von GunnarH Beitrag anzeigen
    @Volker:
    Wär vielleicht nicht schlecht wenn du dich äußern könntest für was für ein Boot das sein soll.
    Das Endstück sieht mir nach einem RTR Boot aus, da tuts dann auch preisgünstigere Hardware, aber solche Bastellösungen sollte man vermeiden, zumal bei dem Enstück nicht die frage ist ob die Flex bricht, sondern wann.
    MTC hat eh keine 6 oder 6.35mm Endstücke, da müsstetest du wenn dann auch einen Strut von denen dazu nehmen, aber das erscheint mir bei der Propgröße (dürfte 40-45mm sein) auch von Größe und Gewicht overkill.
    Schau mal bei TFL Hobby, da gibts 4.75/6.35mm Endstücke, dazu Flexwellen Drivedogs, Druckscheiben und falls nötig 6.35 auf 8mm Gleitlager.
    Für SAW Ambitionen taugen die allerdings nicht ("you get what you pay for", aber auch nicht mehr), da sollte man dann einen kugelgelagerten Strut (der dafür ab Werk gebaut ist) und eine Federstahlwelle nehmen womit man dann aber schnell bei Eigenbau bzw Auftragsfertigung landet.

    Gruß
    Gunnar
    Moin Gunnar,

    6er Wellenenden (Powertrimm Midi) gibt es schon noch bei MTC.....https://www.mtc-powerboat.de/antrieb...op-4-75mm?c=10

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •