Ergebnis 1 bis 20 von 20

Thema: Ozon Mono 1

  1. #1
    Grünschnabel Avatar von Uwe
    Registriert seit
    23.03.2008
    Ort
    Barsbüttel
    Beiträge
    180

    Standard Ozon Mono 1

    Hallo zusammen,

    ich möchte euch hier den Aufbau meiner Ozon aufzeigen. Vor einigen Jahren habe ich für kleines Geld einen der letzten Baukästen der SX 1000 von Graupner abgegriffen. Letztendlich ist das Boot eine Ozon von ToysPort: ein kleines Mono 1 mit 600 mm Länge. Zu der Zeit war ich sehr viel bei der 152VO unterwegs und habe deshalb nur sporadisch an dem Boot gearbeitet. Angefixed durch einem Baubericht hier im Forum hatte ich einen Heckmotor angedacht. Es war werksseitig schon ein Motorspant eingeklebt und diesen habe ich kurzerhand weg gedremelt. Ich kam aber mit dem Einbauwinkel nicht so wirklich zurecht und habe dann wieder auf Frontmotor gesetzt. Nun, die umlaufende Naht wurde gespachtelt, der Rumpf geschliffen, lackiert und mit 2K-Klarlack versiegelt. Ich habe ein Sandwich für das Ruderservo eingeklebt und den Heckspiegel sowie die hintere Lauffläche mit einem Stück 93er Kohlegewebe verstärkt. Die komplette Hardware wie Ruder, Strut, Federstahlwelle usw. stammt hier aus dem Shop von JNR.

    Falls Interesse besteht geht es hier gerne bald weiter!

    LG Uwe
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Und was bleibt von dir?
    Werde unsterblich: baue ein Boot!

  2. #2
    Spassfahrer Avatar von andi 66
    Registriert seit
    24.03.2008
    Ort
    58452 Witten
    Beiträge
    2.042

    Standard

    Die Farbe von dem Böötchen ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig aber ich würde gern mehr sehen😉👍🏻
    Andreas

    Denn ich weiß nicht was ich tue

    http://www.modellbau-dortmund.de/

  3. #3
    Grünschnabel Avatar von Uwe
    Registriert seit
    23.03.2008
    Ort
    Barsbüttel
    Beiträge
    180

    Standard

    Zu der Farbe habe ich in einem anderen Forum auch schon für Unstimmigkeiten gesorgt. Dabei ist RAL 4010 Telemagenta gar nicht mal so selten...

    Hier hatte ich den Heckmotor mit dem Carbon-Motorträger von JNR in Position gebracht: das ist aber heute Geschichte!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Und was bleibt von dir?
    Werde unsterblich: baue ein Boot!

  4. #4
    Werftbesitzer Avatar von Michas
    Registriert seit
    30.01.2012
    Ort
    Essen
    Beiträge
    1.226

    Standard

    Hai Uwe,

    pretty in pink...

    Schön du einen Bericht machst, bin dabei...
    Wenn du magst, gern mit Feedback.

    VG Micha
    Das Leben ist kein Ponyschlecken!

  5. #5
    Einsteiger
    Registriert seit
    21.03.2017
    Ort
    Dillingen a.d.D
    Beiträge
    35

    Standard

    Hallo,
    ich lese auch mit und freue mich wieder über einen Mono 1 Baubericht!
    Hoffe Michas Videos und eure Baubericht motivieren zum Nachbau.
    Gruß
    Armin

  6. #6
    Grünschnabel Avatar von Uwe
    Registriert seit
    23.03.2008
    Ort
    Barsbüttel
    Beiträge
    180

    Standard

    Na klar Micha,

    sehr gerne lese ich eure Meinung und Vorschläge: nur so kann ich lernen und es besser machen!

    Durch den von mir schon angesprochenen Baubericht war meine Wahl des Motors viel zu heftig. Ein Leo 3660-3180KV war dann doch zu schwer in Verbindung mit meinen 3S-LiPos mit 3300mAh. Einmal kurz getestet und für mich als unfahrbar erklärt. Jetzt habe ich einen etwas zahmeren 3650-2930KV verbaut und der SP liegt im grünen Bereich: denke ich. Vielleicht schaffe ich ja in diesem Herbst noch einen neuen Testlauf, das Boot ist soweit fertig. Das in der Mono AS Klasse "nur" ein 2860-2910KV gefahren wird, wusste ich damals nicht.

    LG Uwe
    Und was bleibt von dir?
    Werde unsterblich: baue ein Boot!

  7. #7
    kaschuffel Avatar von Doctor ES
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    duisburg
    Beiträge
    2.176

    Standard

    Hallo Uwe,


    Ich glaube an den wirklich hohen Klickzahlen zu Michaels Baubericht, kann man das Interesse an solchen Berichten schon nachvollziehen. Ich denke du wirst ahnliche zahlen haben, auch wenn jetzt nicht jeder schreibt das es gerne sehen möchte, wird es doch eine ganze Menge geben, die deinen Bericht mit Interesse verfolgen werden. Ich gehöre definitiv auch dazu

    Gruß Dirk

  8. #8
    Ex-Einsteiger Avatar von Johnnie Water
    Registriert seit
    03.10.2008
    Ort
    Göd by Budapest
    Beiträge
    121

    Standard

    Hallo Uwe,

    Endlich wieder ein man mit Baulust. Die amis bauen noch definitiv mehr als ursprungliche Geist und total viel aus Holz

    Schön zu sehen daß du keine Angst von Pinsel hast

  9. #9
    Grünschnabel Avatar von Uwe
    Registriert seit
    23.03.2008
    Ort
    Barsbüttel
    Beiträge
    180

    Standard

    Danke für euren Zuspruch und das Interesse an meinem Boot!

    ... und sorry für die lange Pause aber es geht hier bald wieder weiter!

    Ich war aus persönlichen und traurigen Gründen einige Tage bei meiner Mutter in der Lüneburger Heide.

    LG Uwe
    Und was bleibt von dir?
    Werde unsterblich: baue ein Boot!

  10. #10
    Grünschnabel Avatar von Uwe
    Registriert seit
    23.03.2008
    Ort
    Barsbüttel
    Beiträge
    180

    Standard

    Hallo zusammen,

    für den LiPo habe ich mir aus selbst laminierten Sandwichmaterial einen Halter gebastelt. Der sehr stabile Motorträger aus Carbon für den Leo 3650 stammt hier aus dem Shop. Die 2 mm Federstahlwelle läuft in dem Mini-Strut mit einem 4 mm Wellenendstück in Gleitlagern, danach in einem kurzen Stevenrohr mit Kugellager. Die Welle habe ich in einem leichten Bogen verlegt und zusätzlich über ein Metall-Teflonlager abgestützt. Am Heck seht ihr die üblichen Komponenten, angeordnet nach bekannten Schema denke ich.

    Weitere Infos zur Hardware: mangels Empfänger für meine Sanwa MT-4S habe ich vorerst einen AR6600T von Spektrum verbaut und steuer das Boot über eine Knüppelfunke. Das Ruder wird von einem digitalen Mini-Servo mit Metallgetriebe von D-Power angelenkt und der ESC ist ein Hobbywing Seaking 120A.

    LG Uwe
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Uwe (9.November.2018 um 18:35 Uhr)
    Und was bleibt von dir?
    Werde unsterblich: baue ein Boot!

  11. #11
    kaschuffel Avatar von Doctor ES
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    duisburg
    Beiträge
    2.176

    Standard

    Mach doch bitte mal ein pic von hinten mittig drauf Uwe.

  12. #12
    Grünschnabel Avatar von Uwe
    Registriert seit
    23.03.2008
    Ort
    Barsbüttel
    Beiträge
    180

    Standard

    Moin Dirk,

    ich glaube du hast die Position des Ruders im Visier. Es ist eventuell zu weit außen? Aber guckst du hier:
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Und was bleibt von dir?
    Werde unsterblich: baue ein Boot!

  13. #13
    kaschuffel Avatar von Doctor ES
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    duisburg
    Beiträge
    2.176

    Standard

    Ja, das sieht recht weit außen aus. Die meisten bauen so, dass sie so eben noch gefahrlos links einlenken können. Ohne den Pop zu zu behrühren. Sprich, Ruder Links, propellerblätter waagerecht, und dann noch so 3-5 mm dazwischen Je weiter das Ruder nach außen kommt, desto aggressiver wird es, und desto weniger kannst du links korrigieren.

  14. #14
    Grünschnabel Avatar von Uwe
    Registriert seit
    23.03.2008
    Ort
    Barsbüttel
    Beiträge
    180

    Standard

    Das dachte ich mir schon Dirk aber für meine gemütlichen und alleinigen rechtsrum Hobbyrunden sollte das erst einmal so passen. Ich werde mich jetzt vorrangig um den Schwerpunkt kümmern: meine 3S LiPos mit 3300 mAh kann ich bestens auf der Akku-Schiene verschieben und der erste grobe Test an Land passte soweit. Mit dem 3660 ging das gar nicht: die Fuhre hüpfte wie blöd und war unfahrbar!
    Und was bleibt von dir?
    Werde unsterblich: baue ein Boot!

  15. #15
    kaschuffel Avatar von Doctor ES
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    duisburg
    Beiträge
    2.176

    Standard

    Was heißt hüpfte? Schlug sie mit der Nase auf, oder war das eher so ein“ Bocken“? Gibt’s Ggfs ein Video davon? Ist dein Ruder scharf?

  16. #16
    Grünschnabel Avatar von Uwe
    Registriert seit
    23.03.2008
    Ort
    Barsbüttel
    Beiträge
    180

    Standard

    Das weiß ich so gar nicht mehr genau: das Spektakel war von kurzer Zeit. Ich versuche ein Video mit dem neuen Setup zu machen. Auf jeden Fall ist der 3660 in dieser Position zu schwer: jetzt habe ich da mittig 55 Gramm weniger und ich komme auf den SP den Josef vorschlägt.

    Das Ruder ist nicht besonders scharf und natürlich dicker weil mit Wasseraufnahme.
    Und was bleibt von dir?
    Werde unsterblich: baue ein Boot!

  17. #17
    Grünschnabel Avatar von Uwe
    Registriert seit
    23.03.2008
    Ort
    Barsbüttel
    Beiträge
    180

    Standard

    Hallo zusammen,

    hier habe ich noch ein Bild vom Heckbereich innen. Heute war es einfach zu gruselig und zu nass da draußen um mit dem Boot aus der Tür zu gehen.

    LG Uwe
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Und was bleibt von dir?
    Werde unsterblich: baue ein Boot!

  18. #18
    Werftbesitzer Avatar von Michas
    Registriert seit
    30.01.2012
    Ort
    Essen
    Beiträge
    1.226

    Standard

    Moin,

    sauber aufgebaut

    Zwei Anmerkungen von mir.

    Ich würde das Gleitlager der Wellenabstützung gegen ein Kugellager tauschen.
    Dann hast du weniger Reibung und keine Sollbruchstelle mehr.
    Denk nochmal über deine Anlenkung nach. 2 90Grad Winkel in der Anlenkung können
    nicht spielfrei funktionieren...

    Bin gespannt auf bewegte Bilder.

    VG Micha

    Edit, hast du bewusst auf eine Finne verzichtet?
    Geändert von Michas (11.November.2018 um 09:42 Uhr)
    Das Leben ist kein Ponyschlecken!

  19. #19
    Real Raceboater Avatar von MiSt
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    2.344

    Standard

    Zitat Zitat von Michas Beitrag anzeigen
    Denk nochmal über deine Anlenkung nach. 2 90Grad Winkel in der Anlenkung können
    nicht spielfrei funktionieren...
    Er hat halt versucht, das Ruder für Rechtskurven auf Zug anzulenken ...

    Im Ernst:

    Ich baue Gestänge auch bevorzugt so, dass sie bei einem Schlag auf das Ruder ausweichen können, das hält Servos länger am Leben. Also fast immer mit einem (leichten) Knick. Den Versatz hier würde ich aber mit einem Gestänge realisieren, das zweimal je 30-45° gekröpft ist, nicht 2x 90°. So bliebe es steifer.

    Davon abgesehen sieht man immer wieder, dass der Körper des Servos nach außen gebaut wird. Das ist unpraktisch, wenn man auf Zug anlenken will wegen des großen Versatzes, und es bring Gewicht nach rechts und nach oben. Es ist vorteilhafter, den Körper Richtung Welle zu bauen, an die Verschraubungen des Servos selbst kommt man in beiden Varianten gleich schlecht dran . Zum Wechseln des Horns muss das Servo dann halt raus - aber das kommt ja nicht dauernd vor.
    Gruß Michael St*****

    Beware the fisherman, who is casting out his line into a dried up river bed.
    Don't try to tell him, 'cos he won't believe you.
    Throw some bread to the ducks instead, it's easier that way
    (Tony Banks from Genesis)

  20. #20
    Grünschnabel Avatar von Uwe
    Registriert seit
    23.03.2008
    Ort
    Barsbüttel
    Beiträge
    180

    Standard

    Moin zusammen,

    ich wollte die Ozon erst einmal etwas bewegen eh ich neue Löcher für eine Finne bohre. Es liegt aber eine hier bereit! Die Sache mit den Winkeln der Anlegung ist suboptimal: das leuchtet mir ein. Viel Spiel merke ich aber so nicht: solch ein Fahrradspeiche ist nicht grad weich.

    Jetzt bin ich richtig angefixed und überlege mir noch ein Boot aufzubauen: dann aber gleich annähernd regelkonform nach LM Mono AS mit dem Leo 2860. Zur Abwechselung diesmal vielleicht dir Hurrycane?

    LG Uwe
    Und was bleibt von dir?
    Werde unsterblich: baue ein Boot!

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •