Seite 5 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 149
  1. #81
    Titsch-Titsch...
    Registriert seit
    24.05.2011
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    337

    Standard

    Hallo Julian,

    ich seh keine Bilder .

    Wenn Du mit dem Daumennagel mit mäßigem Druck die Kanten an den Überlappungsstellen nachfährst, reicht das zum Abdichten m.E. aus.

    Hier nochmal ne kleine Skizze:
    Skizze_Abkleben.jpg

    Bitte erst quer dann längs abkleben. An den rot gekennzeichneten Überlappungsbereichen nochmal andrücken. Klebeband nicht dehnen!
    Vielleicht hilft´s ja...


    LG
    Tobias

  2. #82
    Titsch-Titsch...
    Registriert seit
    03.03.2012
    Ort
    Nordenham/ Stade
    Beiträge
    319

    Standard

    komisch wo sind die hin...
    naja, hier erstmal meine Bilder
    werde es nochmal so abkleben und schauen, ob es immernoch wie ein Wirlpool blubbert, wenn ich reinblase
    hinten kommt das Klebeband zwar leicht hoch, aber das amcht nichts, wenn ich einmal ganz rüber klebe istdas nciht mehr da (ich habe nur eben die Ecken gemacht, da die ja das Prblem sind)

    grüße
    Julian
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  3. #83
    Wooosh-Wosh... Avatar von b.brain
    Registriert seit
    16.01.2011
    Ort
    kappeln
    Beiträge
    978

    Standard

    was hast du eigentlich fürn klebeband? ich nehme nur noch das von mbp, welches um welten besser ist als das cellpack. hier im shop soll es ja auch wieder das "gute" geben, hab ich aber noch nicht probiert. wenns richtig kalt ist, klebt das neue cellpack garnicht mehr, und du musst angst um deine abdeckung haben.
    benny

  4. #84
    Titsch-Titsch...
    Registriert seit
    03.03.2012
    Ort
    Nordenham/ Stade
    Beiträge
    319

    Standard

    ich habe das hier aus dem Shop und was das "kleben" betrifft klebt es echt super! nur das Problem ist halt, das es recht "dick" ist und so das Wasser durch die entstandenen Ritzen kommt.

    grüße
    julian

  5. #85
    Heizer
    Registriert seit
    22.03.2008
    Ort
    Taunus
    Beiträge
    394

    Standard

    Hallo

    Manche legen Tempo's oder Tampons der Mama in das Boot.
    Das saugt das "freie Wasser" auf.
    Dies sichert, in Grenzen Schäden an der Elektronik ab.
    Die Teile sind mit Klebeband festzukleben.

    Ich betrachte dies als Notmaßnahme bzw Absicherung.
    Chemie ist sicherer für die Elektronik.

    Gruß
    Wolfgang

  6. #86
    Titsch-Titsch...
    Registriert seit
    03.03.2012
    Ort
    Nordenham/ Stade
    Beiträge
    319

    Standard

    Mama ich brauch Tampons... ähm... für mein... Boot
    ich benutzte Stoffetzen von einem Handtuch aber ich will ja gar nicht das erst Wasser rein kommt...
    werde nochmal so abkleben, wie tobi75er aufgemalt hat und ordentlich festdrücken
    sonst klebe ich den Deckel fest und verlege die Akkukabel nach draußen, so das ich sie von außen laden kann
    was meinst du mit chemie? sowas wie WD40 oder Gummi zum Sprühen

    grüße
    Julian

  7. #87
    Titsch-Titsch...
    Registriert seit
    24.05.2011
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    337

    Standard

    Hallo Julian,

    prinzipiell sieht das auf Deinen Bildern ja schon so aus, wie ich skizziert habe. Die Stellen, die Du mit Kuli markiert hast, musst Du eben ganz sorgfältig andrücken. Am Besten von der Mitte des Deckels nach aussen und dabei von oben kommend mit einem Holzspatel o.ä. das Klebeband in die Ecke drücken.

    Wenn Du warmes Wasser zum Wannentest nimmst, brauchst Du das vollständig abgeklebte Boot nur ne Weile unter Wasser zu drücken - die Luft im inneren erwärmt sich dann und es blubbert von selbst - oder eben nicht.

    Wenn ich mein Boot zum Fahren ins Wasser setze, drück ich immer den ganzen Rumpf unter Wasser, um zu schauen ob ich schlampig geklebt habe...


    LG

    Tobias

  8. #88
    Titsch-Titsch...
    Registriert seit
    03.03.2012
    Ort
    Nordenham/ Stade
    Beiträge
    319

    Standard

    also Besserung ist in Sicht!
    hinten kommt nur noch sehr wenig raus und vorne halt an dem Übergang von dem Deck zu dem Chassai, da werde ich aber nochmal mit Spachtelmasse eine kleine Rundung intigrieren, damit der Übergang weicher ist und es so besser haftet.
    Ich glaube 100%ig dicht werde ich es wohl nie bekommen, aber es blubbert bei weitem weniger als anfangs.
    Zum andrücken habe ich eine Nagelfeile verwendet, damit ging es ganz gut!
    erschwerent kommt hinten dazu, das das leitwerk recht nahe an der Öffnung ist und so noch eine weitere Rundung da ist...

    Grüße
    Julian

  9. #89
    Titsch-Titsch...
    Registriert seit
    03.03.2012
    Ort
    Nordenham/ Stade
    Beiträge
    319

    Standard

    ok heute lief eigentlich gar nichts (wolllte eigentlich ein video machen, aber so hatte es keinen Sinn...)
    Boot hatte totele Empfangsprobleme und der Motor und Servo haben nur gezuckelt, so war einfach kein normales fahren möglich!
    und halt wieder das Wasser. Ich würde mal nach 5 min fahrt schätzen ca. 70 ml, also so viel, das der Regler abgeschaltet hat. Wieder alles gut Abgeklebt aber mich wundert echt, das da so viel rein kommt. Allein durch die Welle kann das alles nicht kommen und mit den kleinen Kanälen in der Abklebung kann ich mir auch schwer vorstellen, das da so viel rein kommt...
    hoffe morgen/(jetzt ja schon heute) kappt es besser...

    Grüße
    Julian

  10. #90
    Titsch-Titsch...
    Registriert seit
    24.05.2011
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    337

    Standard

    Hallo Julian,

    hast Du mal versucht das Kühlsystem "extern" zu befüllen? Vielleicht ist ja da was undicht...

    Ich habe den Kühlkreislauf meiner NS1 ganz unkonventionell mit Silikonschlauch und nem Mund voll Wasser geflutet .

    Wenn´s durch die Flex rein transportiert werden sollte (was ich bei der Menge nicht glaube), kannst Du ja mal ein Stück Schrumpfschlauch auf den inneren Wellenaustritt schrumpfen - das dichtet gut ab...

    Maximale Erfolge

    Tobias

  11. #91
    Titsch-Titsch...
    Registriert seit
    03.03.2012
    Ort
    Nordenham/ Stade
    Beiträge
    319

    Standard

    eine Kühlung habe ich da nicht drinne, da ich einerseits einen Al fahre und da keine Kühlplatte mehr davor passt und der 120A Regler bedarf keiner Kühlung:
    da, wo die Welle raus kommt habe ich bereits ein Stück Schrumpfschlauch drauf gemacht, mit einem passenden kleinen (ca. 2mm lang) Rohr motorseitig
    aber wo können die Empfangsprobleme herkommen? ich habe die Antenne nur zusammengeprummelt im Boot gelegt, aber das hat bisher immer geklappt um sie vernünftig zu verlegen reicht der platz nicht
    vermutlich muss mal eine 2,4 GHz Funke her...

    Grüße
    julian

  12. #92
    Titsch-Titsch...
    Registriert seit
    03.03.2012
    Ort
    Nordenham/ Stade
    Beiträge
    319

    Standard

    ok jetzt melde ich mich auch mal wieder...
    die letzten Tage/Wochen habe ich damit verbracht, das Leck zu finden leider kein Ergebnis...
    da das Wetter Heute schön war bin ich dann doch nochmal zum Teich gegangen um zu Testen...
    endlich war es mal so, dass ich den Hebel ganz umlegen konnte, und sie lag auf dem Stück auch gut aufm Wasser, danach musste ich aber abbremsen da das Ufer näher kam.
    aber dann kam wieder mein Problem und sie ging wieder mitten aufm Teich aus, erstmal geborgen und es kam wieder verdammt viel Wasser raus, obwohl ich den Deckel äußerst penibel abgeklebt hatte.
    ich kann mir einfach nicht vorstellen, das bei dem Boot so viel Wasser nach nur 2 Min fahren rein kommt
    ich bin mit meinem Latein echt am Ende
    ich würde die MM gerne auf einem größeren Teich testen, aber erst, wenn das Problem mit dem Wasser beseitigt ist, da es mir zu riskant ist, wenn sie auf einem großen See aus geht! Die Lücke von dem Deckel zu dem Deck ist nie größer als 0.5mm und alles schließt plan ab (außer hinten steht er auf einem kleinen Stück ca. 1mm ab)
    erschwerend kommt hinzu, das ich ja einen AL fahre, der in dem Boot einen starken Luftzug erzeugt, sodass das Wasser über den Gesamten Innenraum verteilt werden.

    Hat jemand noch eine Idee wie ich es dicht bekommen kann? Ich will endlich mal mehr als nur 2 Min am Stück fahren und dann nicht mit dem Bergungsboot ankommen müssen! oder auch endlich mal auf einen Großen Teich gehen und vernünftig fahren.
    da fällt mir noch ein:
    es ist mit aufgrund von Platzmangel häufiger passiert, das ich Kurven wohl zu eng gefahren bin und sie sich eingekringelt hat, worauf hin ich sie durch einen Gasschub frei bekommen musste, kann das eine Erklärung für das Wasser sein?


    Grüße
    Julian

  13. #93
    Titsch-Titsch...
    Registriert seit
    03.03.2012
    Ort
    Nordenham/ Stade
    Beiträge
    319

    Standard

    SIE IST DICHT!!!
    auch nach einigen Drehungen und Überschlägen war kein Wasser drin
    nur habe ich jetzt ein neues Problem:
    die MM zieht extrem nach rechts.
    wenn ich anfahre ist es zimlich heftig, sobald dann die Gleitphase kommt wird es weniger.
    ich vermute mal, das es der Propwalk ist oder könnte es auch der Prop sein, da ich sonst mit einem K34-3 gefahren bin und es heute ein K34-2 war?
    der Prop ist 7mm Außermittig nach rechts versetzt
    hier noch ein paar Bilder:

    ansonsten liegt sie gut auf dem Wasser, man kann auch (mit viel platz) mal hochdrehen und macht echt Spaß!

    Grüße
    julian
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  14. #94
    Real Raceboater Avatar von roundnose
    Registriert seit
    13.06.2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.689

    Standard

    Hallo Julian!

    Du wärst jetzt echt ein Kandidat, der beweisen könnte, dass das Ruder auf der rechten Seite was bringt gegen den "Rechtstrend" des Bootes, wie du richtig vermutet hast, verursacht durch den Propeller.

    Meine erste Empfehlung wäre also: Ruder nach rechts bauen.

    Ein Zweiblatt - Propeller der gleichen Dimension erzeugt weniger Lift / Propwalk als ein Dreiblatt - Propeller. Das kann's also nicht sein.

    Sollte das - was ich nicht glaube - nix bringen, dann würde ich den Ausleger ein wenig schräg feilen, damit der Strut selbst nach links lenkt.
    Das ist besser als das Ruder extrem zu trimmen.

    Übrigens ist klar, das in der Anfahrphase mehr Auswirkungen durch den Prop spürbar sind. Is aber wurscht, denn Anfahren tut man eh nur einmal....

    Was mich noch interessiert: Was hast du verändert, wodurch das Ding nun auf einmal dicht ist?

    LG Werner
    Im Zweifelsfall scharf nachdenken, .... und dann das Gegenteil machen!

  15. #95
    Titsch-Titsch...
    Registriert seit
    03.03.2012
    Ort
    Nordenham/ Stade
    Beiträge
    319

    Standard

    danke für den Tipp,
    aber wie soll ich das Strud schräg machen bei einer Federstahlwelle? dann müssten doch auch die Rumpfdurchführung und Motorträger neu oder?
    werde erstmal versuchen dem regler nach links zu machen und auch empfänger (servo ist da ja eh schon) vieleicht bring das auch schon etwas...
    ich habe zuerst etwas am Deckel gebastelt, da er hinten etwas hoch kam, und so alles noch einmal plan mit dem Deck verschliffen.
    wo größere Spaltmaße zu sehen waren habe ich es mit etwas Sekundenkleber "unterfüttert"
    aber was wohl am meisten gebracht hat: ich habe den Deckel zuerst mit Tesafilm befestigt und dann mit dem normalen Abklebeband
    ich vermute das das Tesafilm durch die geringe dicke besser in die Ecke bei dem Übergang von Deck auf Chassis geht. und da das Tesafilm schmaler war als das Abklebeband hat alles wunderbar funktioniert
    ich weiß das es jetzt nicht die ideallösung ist, aber solange es dicht bleib...


    Grüße
    Julian
    Geändert von Juwino (19.July.2012 um 10:34 Uhr)

  16. #96
    Real Raceboater Avatar von roundnose
    Registriert seit
    13.06.2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.689

    Standard

    Hallo Julian!

    Das sollte normal kein Problem sein.
    Die Federstahlwelle kann - und soll ja - gebogen sein.
    Mit einer Abschrägung des Halters veränderst du nur ein wenig die Richtung des Bogens.
    Es geht auch nicht um viel.
    Ideal wäre, den ganzen Ausleger von vorn nach hinten schräg zu schleifen, dass die Auflagefläche eben bleibt.
    Hinten 0,5 mm wegnehmen sollte genug sein.
    Mit einer Schleiflatte (Schleifpapier auf ein Brettchen aufkleben) mit so 5x30 cm Größe sollte das sehr rasch gehen (Körnung 120).

    Aber zur Sicherheit: Stell mal bitte ein Foto von unten mit zusammengebauter Wellenanlage ein!

    LG Werner
    Im Zweifelsfall scharf nachdenken, .... und dann das Gegenteil machen!

  17. #97
    Titsch-Titsch...
    Registriert seit
    03.03.2012
    Ort
    Nordenham/ Stade
    Beiträge
    319

    Standard

    ok hier einmal die Unterseite
    ich werde Heute (wenn das Wetter besser wird) erst noch einmal schauen, wie es läuft, wenn ich den Regler nach links packe. bisher hatte ich ihn rechts liegen, da es einfach einzu bauen war aber mit etwas gefummel passt er auch nach links. Das wäre erst einmal die einfachere Variante
    wenn das nicht läuft kann ich ja immernoch das Ruder umsetzen und das Strud leicht schräg einbauen.

    Grüße
    Julian
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  18. #98
    Titsch-Titsch...
    Registriert seit
    03.03.2012
    Ort
    Nordenham/ Stade
    Beiträge
    319

    Standard

    ok Propwalk ist (fast) weg. Ich habe den Regler ganz nach links verschoben, den Empfänger musste ich dann leider nach rechts packen, da er so nahe bei dem Regler, Akku und Motor arge Empfangsprobleme hatte und es ohnehin sehr eng wurde.
    Wieder kein Wasser din
    aber immernoch nicht mit Topspeed gefahren (dazu ist der Teich einfach zu klein )
    da heute großes Treffen am Teich ist finde ich hoffentlich auch mal jemanden der filmt
    ansonsten habe ich noch ein Problem damit, das die MM in schenlleren/engeren Kurven hinten wegdriftet, also das Heck quasi ausbricht... liegt das an der TF?
    hoffe ich bekmme Heute so einen Drift auch auf Band

    Grüße
    Julian

  19. #99
    Real Raceboater Avatar von roundnose
    Registriert seit
    13.06.2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.689

    Standard

    Hallo Julian!

    Das Gewicht links bringt gegen den Propwalk genau nix.
    Aber wahrscheinlich bist du schneller gefahren, und mit steigender Drehzahl bessert sich das.
    Nachdem du auf deinem Teich nicht vollgas fahren kannst, würde ich dir empfehlen, solange du nicht mehr Platz hast, den Prop eine Nummer kleiner zu probieren, dafür aber vollgas zu fahren. (Ich find den 34er eh ein bissl groß)
    Das bringt noch weniger Propwalk und weniger Teillast für Motor und Regler.

    Das Driften ist beim Hydro an sich normal, solange es nicht die "Haftung" am Ruder verliert und sich einkringelt.
    Du kannst das Ruderblatt eine Nummer größer probieren.
    Nicht unbedingt länger, aber die Blattfläche breiter.
    Das Ruder, das du draufhast, ist ohnehin ein seeehhr dicker Keil..., also alles andere als ideal.

    LG Werner
    Im Zweifelsfall scharf nachdenken, .... und dann das Gegenteil machen!

  20. #100
    Titsch-Titsch...
    Registriert seit
    03.03.2012
    Ort
    Nordenham/ Stade
    Beiträge
    319

    Standard

    danke Werner!
    hatte ich wegen dem Propwalk jetzt einen Denkfehler drin: propwalk geht nach rechts, also Boot dreht nach rechts und wenn man die Linke Seite dann schwerer macht geht es links weiter ins wasser, so entsteht mehr Reibung und es würde dem entgegensteuern
    ich fand das Ruder auch recht klein
    zu dem Driften: es ist nicht so, das es hinten ein wenig schräg steht, wenn es um die Kurven zieht, sondern wenn ich etwas stärker einlenke, das es dann hinten richtig wegbricht und sich komplett dreht und so keine Geschwindigkeit mehr hat (es wirbelt quasi um seine eigene Achse)
    verlängern würde ich das Ruder so wie auf dem Bild, also erst das Ruder und dem WK stöpsel weg schneiden und dann ein 3mm Loch bohren und dadran dann ein CfK Ruder mit Imbusschraube und Stoppmutter befestigen
    habe die MM mal mit einem K30-2er gefahren, aber das muss man anfangs recht lange voll hoch drehen, bis sie ins gleiten kommt... mal sehen was ein 32er macht
    Grüße
    julian (Video wird hoffentlich folgen...)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Juwino (21.July.2012 um 12:54 Uhr)

Seite 5 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •