Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 21 bis 27 von 27
  1. #21

    Standard

    es ist absolut unvorhersehbar wie das Boot einschlägt, also wie willst du jede Möglichkeit ausschließen ? Einschlag frontal, mit dem Heck, seitlich mit der Bordwand, mit dem Deckel. mit einer Kufe radschlagen , Flip, dann Einschlag mit der Kufenvorderseite zuerst usw. seitlich abrollend usw usf..

    mir kam auch grad der Gedanke mit dem gebrochenen CT der sauber am Spant abgeknickt ist.

    auch erinnere ich mich an das echte Hydroplane von Ken Muscatel, das Boot ist aufgestiegen, Flip nach hinten und mit den Spitzen dann rücklings eingetaucht, das Boot ist dabei in 2 Teile zerbrochen und das war bei weitem nicht der schlimmste Flip den es im Sport gab.

    mfg,Jörn

  2. #22
    Forenlegende Avatar von Dropps
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    deutschland
    Beiträge
    1.456

    Standard

    Hallo Jörn

    ich sehe das ähnlich. sicherlich kann man mit genug zeit halbwegs brauchbare Ergebnisse errechnen, aber ob das Boot dann noch fahrbar ist, steht auf einem anderen Blatt. Und ob das Boot sich dann im Endeffekt so verhält wie es bei der Berechnung angenommen wurde ist auch fraglich. Lobenswert ist der Ansatz sicherlich, aber ich denke das es zu viele Unbekannte gibt.

    Ich denke gerade an meinen ct 03 der bei 170 abgeflogen ist und völlig heile geblieben ist (vom Laminat gesehen). Andere Boote sind bei 110 abgeflogen und dabei richtig in Mitleidenschaft gezogen worden.

    mfg der jens
    Faster, Faster, until the thrill of speed overcomes the fear of death

  3. #23
    Forenlegende Avatar von Robert
    Registriert seit
    02.04.2008
    Ort
    Southampton, England
    Beiträge
    1.052

    Standard

    Man könnte ja mal Bilder von Unfällen sammeln, vielleicht sogar mit der Unglücksfahrt auf Video. Hat da jemand was ?

    Bei mir ist selber mal der Rumpf(Bild siehe unten) auch ander Naht aufgeplatzt. Mann muss dazu sagen, der rumpf ist oft abgeflogen, sauberer Salto. Irgendwann war ein Riss in der Naht, und das Abdeckband an der naht hat nach aussen geschaut. Hab mich gefragt wie das überhaupt geht, Es war wie abgeschält vom Laminat, also kein Faserbruch. Hab leider kein Bild vom Unfall, nur vom ganzen an sich. Habe anschliessend den Rumpf an der Naht mit dreckskeilen aller 5cm verstärkt, rippen sozusagen, einzeln einlaminiert. Das hielt nun. Der Rumpf war wie üblich aufgebaut, hohl ohne jegliche Spanten. Allderings kam mir Jahre später ein, was es hätte sein können. Hatte den Rumpf in einer Temperkammer bei einem Lackierer zum tempern. Habe den Rumpf aus dem Ofen bei 60° genommen, und ins auto gelegt....kann mich noch erinnern, wie es auf einmal das knistern anfing, wie mit einer Chips-tüte....tja, das war wohl nen Temperaturshock, und die Matrix-fasern sind wohl teilweise bei gerissen. Aus Fehlern lernt man....und macht neue

    Schönen Abend euch
    Grüsse
    Robert
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Kohlefaser, ein Lebenselexier

  4. #24
    HPR06 Cabrio Avatar von A.l.e.x.
    Registriert seit
    22.03.2008
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.534

    Standard

    Unglücksfahrt vor zwei Jahren
    Das waren noch meine Anfänge im RC Rennbootsport.....seitdem sicher ich auch meine Deckel noch mit Schrauben

    Hier sieht man schön wie unberechenbar die Landung sein kann:


    Gruß Alex
    Geändert von A.l.e.x. (24.October.2010 um 21:56 Uhr)
    Gruß Alex
    Videos von der Köln, Dormagen, Düsseldorf Truppe http://de.youtube.com/user/ANSpro08

  5. #25
    Gesperrt
    Registriert seit
    22.03.2008
    Beiträge
    3.390

    Standard Wie lang dauert Einschlag bei Unfall ? => Dimensîonierung Laminat, Träger

    Hi, so lange dein Boot noch ins Wasser fällt ist alles halb so wild.
    Wenn aber etwas im Weg steht sieht es schon anders aus - Klick - Klick
    Dafür solltest du das Boot auf ein Minimun an "Beschussfestigkeit" auslegen

    Deine Frage:
    "Wie lang dauert Einschlag bei Unfall?" - Sekundenbruchteile!!!

    Ganz schlecht ist es wenn senkrechte Bäume von rechts den Weg kreuzen - die haben Vorfahrt
    Hier mal ein Bild eines Lippstädter:
    Anhang 27338

    Geändert von Gesperrter User (26.October.2010 um 16:58 Uhr)

  6. #26
    Forenlegende Avatar von Robert
    Registriert seit
    02.04.2008
    Ort
    Southampton, England
    Beiträge
    1.052

    Standard

    Mit den Sekundenbruchteile seh ich auch so....meine Schätzung 0,2s. Müsste man nurnoch mal nachmessen können, aber wie ?... Der Ansatz mit dem Weg, wie lang es braucht bis es stoppt geht auch genauso. Wahrscheinlich beide ähnlich ungenau. Am Ergebnis sieht mans ja, zwischen 1/10-2/10 sekunden, bei 100-150km/h. Oder 40-50g-Belastung.

    Dein Rumpf sieht doch im wichtigen Teil noch gut aus, Motor, akku, alles drinn. Vorne ist doch während der Fahrt eh alles in der Luft... Deine Bilder erinnern mich an die eine echte Yacht, die an so einem Pfahl im Wasser steckt, bis zur Mitte. Säuft nicht ab, weil der pfeiler stecken bleibt.

    Grüsse
    Robert
    Kohlefaser, ein Lebenselexier

  7. #27
    Bügeleisenbieger Avatar von Ralf Moser
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    Südland
    Beiträge
    874

    Standard

    eine frage der dämpfung.
    bei einem richtigen prall reden wir hier von millisekunden, und schocks im oberen 3stelligen bereich.

    übertragen aufs boot....dämpfung ist da, wieviel und wie gross ist die frage. die richtig schrotten boote sidn meist die, die berühmt "unglücklich" aufkamen.

    daher steh ich eher auf "weiche" boote als auf diese knallharten brocken, die nix mehr dämpfen und dann so stabil sein müssen (und teils dann auch schwerer), dass sie absolut alles schlucken.
    herausberchende spanten sind ein eindeutiges indiz, dass der rumpf dort lokal zwar steif ist, aber nicht in relation zur gesamtsteifigkeit steht (das ganze boot verzieht sich bei einschlägen). ergo knallen die, ohne aber gross schäden zu verursachen. es sei denn es wird "unglücklich", dann kann das laminat um den spant brechen.

    Das Leben ist ein Ponyhof

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •