Ergebnis 1 bis 18 von 18
  1. #1
    Registrierter User
    Registriert seit
    07.11.2017
    Ort
    Poing
    Beiträge
    7

    Standard MHZ Mystic 1140 Motoren und Regler SetUp

    Guten Abend Powerbootfahrer,

    ich bin bin ganz frisch hier und brauche Eure Unterstützung.
    Bin da Maxi aus Poing und ich fliege normalerweise Hubschrauber und bin jetzt auch dem Powerboot bauen und fahren verfallen ;-)

    ich habe aber mir eine Mystic 1140 gekauft.
    Jetzt stehe ich vor der großen Frage, welche Motoren solch ich dem KAT schenken?
    Ich suche etwas, welche nicht ganz so hochpreisig wie Lehner Motoren sind. Die Mischung aus Kraft / Power und Standfestigkeit sind mir wichtig.
    MHZ Scorpion 4035 HK oder die von SSS oder Leopard... usw.

    Kann mir hierbei jemand behilflich sein um ein tolles SetUp für die Mystic zu finden? Ich brauche keine Geschwindigkeiten von 200 km/h und mehr.

    Danke Euch schon mal für die Unterstützung.

    Grüße aus Poing
    Maxi

  2. #2
    Grünschnabel
    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    193

    Standard

    Servus,
    erstmal willkommen im Forum.
    Gängige und bewährte Setups für die 114er sind Leopard 4082 mit 2200KV an je 6S. Alternativ und wenns ein wenig flotter sein soll auch TPPower 4050 mit 2300KV.
    Als Regler haben sich die 180A Turnigy bewährt.
    Props dann 42er Octura, wenns schnell werden soll 47er.
    edit:
    Auch die Suchfunktion spuckt einiges über die Mystic aus.
    Geändert von Genesis1983 (8.November.2017 um 21:13 Uhr)

  3. #3
    Registrierter User
    Registriert seit
    07.11.2017
    Ort
    Poing
    Beiträge
    7

    Standard

    Servus,

    vielen Dank für die Antwort.
    Ich habe bisher nämlich immer nur Hesxhwindigkeitsmessungen gelesen. Ich bin nicht darauf aus, dass die an die 200 läuft ;-)
    Deine Beispiele helfen mir schon sehr weiter, danke dafür.
    Mich habe mit MHZ geschrieben und der empfiehlt mir eben die Scorpion 4035 oder SSS 4092. Die SSS dürfen wohl ähnlich wie Leopard sein oder?
    Die haben mir eben nur gesagt, dass bei SSS, Leopard etc. die Geschwindigkeit sich bei Max. 150km/h einpendelt, was mir auch reichen würde.
    Haltbarkeit und „Sicherheit“ sind mir da wichtiger als 30 km/h mehr...

    Selber auch schon mit Leopard Motoren Erfaheungen gesammelt?

  4. #4
    Grünschnabel
    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    193

    Standard

    Ich fahre selber die Leos in vielen Booten und kann nur Gutes berichten. Die SSS sollen ebenbürtig oder sogar einen Tacken besser sein (weniger Wärmeentwicklung durch besseren Wirkungsgrad). Viel nehmen die sich aber wohl nicht. Preis/Leistung bei den Leopard Motoren ist in Ordnung, man muss nicht immer Lehner fahren.

  5. #5
    terminator Avatar von Niagara
    Registriert seit
    21.12.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    171

    Standard

    Hi Maxi , ich habe das selbe Boot , allerdings mit 2240/7 Lehner an 6s 5000er sls , X447er Octura und 150er AS Regler .
    Die Fuhre geht auch blos um die 150 kmh , also reicht dein Vorhaben völlig aus mit Leo und co.
    Aber wenn du was gutes gebrauchtes auftreibst , dann hast du mit Lehner z.b. noch massig Luft nach oben ( 7s oder 53er dreiblatt Prop ).
    Gruß Martin

    Damals war die Zukunft auch besser !!!

  6. #6
    ...just cruisin' Avatar von HydroRolli
    Registriert seit
    06.07.2009
    Ort
    Ahlen / NRW
    Beiträge
    251

    Standard

    Hi,Maxi

    Das Setup (4082er mit 2200KV an 6s) ist ja quasi Standard für die 114er Mystic.
    Ich fahre die SSS Motoren, die bleiben bei mir kühler, als entsprechende Leos, also klare Empfehlung.

    Gruß, Rolf

  7. #7
    Registrierter User
    Registriert seit
    07.11.2017
    Ort
    Poing
    Beiträge
    7

    Standard

    Servus Martin.
    Danke für deine Nachricht.
    Darf ich fragen was du für die Lehner gezahlt hast? Ich habe heute mit Hydromarine telefoniert um mir mehrere Meinungen / Erfahrungen einzuholen.
    Er empfiehlt ausschließlich Lehner, da China Produkte nicht lange halten sollen. Also ich möchte definitiv nicht zweimal innerhalb kurzer Zeit Motoren etc. kaufen.
    150 mit den Lehner? Das ist aber ganz ordentlich.

    Die Ampere Zahl spielt ja eine wichtige Rolle von Akku, Regler etc. wie berechnet sich denn sowas?
    Und was für Regler hast du verbaut?

  8. #8
    Registrierter User
    Registriert seit
    07.11.2017
    Ort
    Poing
    Beiträge
    7

    Standard

    Servus Rolf,
    auch Dir danke für,die Mail.
    Also Standard heißt, naja es fährt halt ;-) oder.
    Die SSS vom MHZ richtig? Welche Regler sind bei Dir in Verwendung?

  9. #9
    ...just cruisin' Avatar von HydroRolli
    Registriert seit
    06.07.2009
    Ort
    Ahlen / NRW
    Beiträge
    251

    Standard

    Hi,
    Ich habe die SSS Motoren bei TFL-Hobby gekauft. Es sind 4082er mit 2200kv.
    Regler sind 180er Seaking.

    Zu “...naja es fährt halt...“ schau dir doch einfach mal gefühlte 150 Videos bei yt an, oder auch Aufbau Berichte von der 114er Mystic... ein Großteil davon ist mit Leo oder SSS Motoren unterwegs. Alles andere als langsam.

    Gruß, Rolf

  10. #10
    Ex-Einsteiger Avatar von Sonic0207
    Registriert seit
    22.03.2008
    Ort
    Vreschen-Bokel
    Beiträge
    115

    Standard

    Hallo Maxi

    Es müssen keine Lehner sein.....die SSS Motoren sind auch gut und reichen vollkommen.
    Rechne dir mal durch.....Lehner mit Luftkühlung, Highamp,Wasserkühlung etc.(zB. 2240/7)....bei dem Preis kannst du dir bei den SSS Motoren noch 180er Regler dazu holen.
    Die 4082/2200 reichen vollkommen.....meine Meinung

    Gruß Berti

  11. #11
    terminator Avatar von Niagara
    Registriert seit
    21.12.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    171

    Standard

    Hi Maxi , die Lehner sind offiziell für 380,-€ highamp + Lk + Wk pro st. zu bekommen das ist erst mal ein riesen Haufen Kohle , aber wenn du gebraucht welche bekommst , bist du so bei 500,-€ ca. für beide , dann sieht die Sache gleich viel anders aus .
    Regler habe ich die AS 26-150 besser aber sind die AS 26-200 , sind aber fast nicht mehr zu bekommen .
    Du kannst auch 180er Turnigy V2 nehmen und die ein bischen aufmotzen ( Bec trennen und Zusatzkondis )
    Bei den Ampere bist du beim rausbeschleunigen gern mal bei knappen 300A , deswegen brauchst du aber nicht gleich einen 300A Regler .
    Gruß Martin

    Damals war die Zukunft auch besser !!!

  12. #12
    Ex-Einsteiger
    Registriert seit
    04.09.2016
    Ort
    VIERSEN
    Beiträge
    125

    Standard

    Moin Maxi

    Habe ebenfalls als Motoren die SSS 4082/2200 @6s , props ABC 45er alte Serie und Regler MGM Light 280a .
    Laüft ohne Problem und ist so gut fahrbar Geschwindigkeit weiß ich nicht habe ich noch nicht gemessen sollte aber ü130 sein.
    Die Haltbarkeit der Motoren ist ganz gut, habe bislang noch keinen im normalen Betrieb gehimmelt, einzig die Lager finde ich sollte man im Auge behalten .
    Hatte da schon einen SSS Motor der nen Lager Schaden hatte nach ca. 50 Akkus, war aber nicht schlimm da ich nach jedem Fahrtag alles Kontrolliere habe ich das sofort Bemerkt und Neue Beseer Lager verbaut.

    Gruß Daniel

  13. #13
    Registrierter User
    Registriert seit
    07.11.2017
    Ort
    Poing
    Beiträge
    7

    Standard

    Vielen Dank für die vielen Antworten.
    Das hilft mir schon weiter :-)

    Für welche ich mich endgültig entscheide, werde ich Euch dann mitteilen wenn es soweit ist. ;-)

    Jetzt aber noch noch was anderes.
    Wie berechne ich denn am besten den Dauerstrom?
    Wenn ich 5000 mAh Lipos mit 45C oder 65C (wie wichtig ist die C Anzahl) verwende, und der Motor 2200kv hat, dann ergibt sich doch ein Dauerstrom.
    Was muss ich hier alles beachten?

  14. #14
    Spassfahrer Avatar von andi 66
    Registriert seit
    24.03.2008
    Ort
    58452 Witten
    Beiträge
    1.943

    Standard

    Moin Moin
    So wirklich verstehe ich nicht was du da berechnen willst.Anhand des gemessenen Stromverbrauchs kannst du die Fahrzeit berechnen oder anhand der Fahrzeit und der nachgeladenen A
    den durchschnittlichen Stromverbrauch
    Akkus mit 5000mah und 45C sollen 225A Dauerstrom hergeben können
    Ein 4082iger Leo mit 2200KV soll nicht über 150A Dauerhaft belastet werden.
    Das heißt das deine Akkus den max benötigten Strom liefern können sofern du dem Motor nicht mehr abverlangst als die genannten 150A
    Andreas

    Denn ich weiß nicht was ich tue

    http://www.modellbau-dortmund.de/

  15. #15
    Registrierter User
    Registriert seit
    07.11.2017
    Ort
    Poing
    Beiträge
    7

    Standard

    Servus Andreas,

    danke für die Nachricht.
    Genau das wollte ich wissen. Wichtig ist also das meine Akkus mind. den Strom hergeben können, mit dem mein Motor max. Betrieben werden darf.
    Danke für Dein Beispiel.

    Und für die Regler Auswahl gilt: z.B. Bei dem Leo mit 150A brauch ich also einen Regler um die 180A um ein bisschen Luft zu haben. :-)

  16. #16
    Spassfahrer Avatar von andi 66
    Registriert seit
    24.03.2008
    Ort
    58452 Witten
    Beiträge
    1.943

    Standard

    So ist es
    Die guten T180 sind dafür absolut ausreichend.Die haben genug Reserve auch für die Anfahrströme die wesentlich höher sind als der Fahrstrom/Dauerstrom
    Andreas

    Denn ich weiß nicht was ich tue

    http://www.modellbau-dortmund.de/

  17. #17
    chronisches Spielkind ;-) Avatar von plinse
    Registriert seit
    26.02.2016
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    284

    Standard

    Hallo Maxi

    werf mal einen Blick auf beispielsweise die Motorbeschreibungen von TFL.

    Angegeben wird klassisch viel, ein bisschen davon solltest du beachten:
    • ein Leerlaufstrom von wenigen Ampere: Egal, wird nur angegeben, weil es eine von wenigen Größen ist, die ein durchschnittlich ausgerüsteter Modellbauer messen kann, ist aber eine Größe ohne ansonstigen Praxisbezug
    • max. Strom: Da bist DU als Modellbauer in der Verantwortung, das Boot so abzustimmen, dass dieser nicht dauerhaft überschritten wird. Anfahrspitzen sind oft höher - das ist ok, heißt dann aber auch: "Fahr das Boot anständig und zügig an und gurgel nicht lange komisch rum"
    • Der reale Strom wird nicht angegeben und ist auch nicht berechenbar: Das gleiche Boot kann gut und schlecht abgestimmt sehr unterschiedliche Ströme ziehen.
    • Leistung: Vergiss sie, ist ein Werbe-Wert ohne Praxisbezug
    • max. Drehzahl und max. Spannung: Bei Überspannung (zu vielen Zellen) fliegt dir ggf. der Rotor auseinander - solltest du beachten.

    Es wird also wenig berechnet sondern mehr das Boot abgestimmt und gemessen. Die erste Fahrt fällt meist kurz aus und wenn das Boot schlecht läuft, wird damit auch nicht lange rum gegurkt, siehe der zu hohe Anfahrstrom, sondern die Abstimmung verbessert. Absolute Zeiten zu nennen ist Quatsch, was zeitnah bei der Erstfahrt gemacht werden muss, ist das Boot raus zu nehmen und das Innere auf eingedrungenes Wasser prüfen und die Komponenten auf Temperatur. Speziell zweiteres machst du fortlaufend, bis das Boot gut läuft und du dein Setup kennst.

    Die ersten paar Akkus fährst du also eher nicht ohne Zwischenkontrolle leer.

    Der Einsatz von Telemetrie und Datenloggern hilft, man kommt aber auch mit Zwischenkontrollen ans Ziel.

    Grüße, Eike

  18. #18
    Registrierter User
    Registriert seit
    07.11.2017
    Ort
    Poing
    Beiträge
    7

    Standard

    Guten Abend zusammen,

    danke nochmal für das tolle Feedback von allen.

    Hab aber nun eine Frage zum Regler.
    Hat von Euch schon jemand Erfahrungen mit einem Swordfish Regler 200 Ampere Pro gemacht?

    Grüße aus München

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •